Podcast

Scala – Hintergrund Kultur

Wie funktioniert der Kunstmarkt? Was ist eigentlich Brutalismus? Und was hat Bach mit HipHop zu tun, was Hollywood mit der Duisburger Filmwoche? WDR 5 Scala blickt hinter die Kulissen. Jeden Tag mit einem neuen Schwerpunkt aus der Welt der Kultur. Aktuell, besonders und immer hintergründig.

Udo Marquardt über die Kulturgeschichte der Zeit

Alle vier Jahre am 29. Februar unterziehen wir unsere Kalenderzeit einem Realitätsabgleich. Die Zeit, das wird dann deutlich, ist auch etwas Menschengemachtes. Was ist das also eigentlich genau, die Zeit? Fragen an den Buchautor Udo Marquardt.

Das Leben Martin Luther Kings

Martin Luther Kings Rede über seinen Traum von der Überwindung des Rassismus ist weltberühmt. Nun hat der Journalist Jonathan Eig eine große Biographie über den Bürgerrechtler geschrieben. Simone Hamm hat mit ihm über das Leben Kings gesprochen.

Deutscher Film "Das Lehrerzimmer“ hofft auf Oscar

İlker Çataks Spielfilm "Das Lehrerzimmer" ist für einen Oscar als bester internationaler Spielfilm nominiert. "Es ist auch eine Verantwortung", sagt İlker Çatak, Regisseur und Drehbuch-Co-Autor: "Man verkörpert eine kulturelle Identität."

Thomas Zwerina: Ein Roman über den Erfinder der Braille-Schrift

Im 19. Jahrhundert erfand Louis Braille eine Schrift für Blinde und stieß dabei auf viele Widerstände. Thomas Zwerinas Roman "Eine Fingerkuppe Freiheit" erzählt seine Geschichte. Im Interview spricht der blinde Autor auch über seine eigene Erfahrung.

Graphic Novel über den Ukraine-Krieg

Eine Journalistin in Kiew, ein Künstler in St. Petersburg. Die renommierte Illustratorin Nora Krug hat die beiden gebeten, Tagebuch über das Kriegsgeschehen zu führen. Im Interview spricht Krug über die Graphic Novel, die sie damit verfasst hat.

Kunst zum Begreifen im Düsseldorfer Kunstpalast

Die Skulpturen von Tony Cragg wandern vom Skulpturenpark Waldfrieden in den Innenraum des Kunstpalasts Düsseldorf. Wo man normalerweise Kunstwerke nicht berühren darf. Berit Hempel und Peter Backof mit einer Recherche, warum das so ist. Und mit einer Erkundung der Schau.

Ehrung für Regisseur Martin Scorsese auf Berlinale

Im November ist er 81 Jahre alt geworden und hat kurz vorher sein Epos „Killers of the Flower Moon“ in die Kinos gebracht. Nun erhält er auf auf der Berlinale den Ehrenbären. Sigrid Fischer über den großen italoamerikanischen Regisseur Martin Scorsese.

Ein Leben an der Seite von Caspar David Friedrich

Die Frau an seiner Seite, die Frau in seinem Schatten: Caroline Bommer war 19 Jahre jünger als der berühmte Maler der Romantik, Caspar David Friedrich. Jetzt hat die Kunsthistorikerin Birgit Poppe einen Roman über diese Beziehung geschrieben.

Gut abrollen: Ausstellung "Sneaker" in Düsseldorf

Der Sneaker hat es zunächst auf die Straße, dann in den Mainstream und schließlich auf den Laufsteg großer Luxuslabels geschafft. In der Ausstellung "Sneaker" im NRW-Forum Düsseldorf erhält der Schuh nun den großen Auftritt.

Frage der Kultur: Warum brauchen deutsche Filme Förderung?

Auch unabhängig vom Start des größten deutschen Filmfestivals Berlinale stellt sich die Frage: Wo wollen wir hin mit dem deutschen Film? Soll Kunst gefördert werden? Oder Kommerz? Brauchen wir beides? Michael G. Meyer beantwortet diese Frage der Kultur.

Stephan Schmidt über seinen Krimi "Die Spiele"

Als Stephan Thome ist er bereits vielen Leserinnen und Lesern ein Begriff. Nun hat er erstmals einen Krimi veröffentlicht, unter seinem echten Namen Stephan Schmidt. Es geht um einen Mord in China, um Angela Merkel und eine Spur nach Mosambik.

Berlinale-Retrospektive: Das andere Kino

Ein Rückblick in die wilden Anfänge und Seitenwege des deutschen Nachkriegskinos: Die Berlinale-Retrospektive zeigt unangepasstes, zorniges und auch komisches Kino jenseits von Konventionen.

Puppenbau nach Maß: Der Puppenspieler von Sassenberg

Norman Schneider ist von Beruf "Figurenschneider". Zusammen mit seinem Team baut er aus Schaumstoff und vielen anderen Materialien "Klappmaulpuppen". Schneiders Kreationen kommen in Figurentheatern oder auch im Fernsehen zum Einsatz.

Ist das Kulturgut Karneval bedroht?

Im Karneval wird viel getrunken. Rückt die Tradition dabei in den Hintergrund? Immerhin geht es auch um ein Kulturerbe: den rheinischen Karneval. Wo endet Brauchtum, wo beginnt Exzess?

ARD-Doku "Hip-Hop made in Germany"

Eine Reise durch 40 Jahre deutschen Hip-Hop tritt eine vierteilige Doku-Serie der ARD an. Mit Prominenten wie Eko Fresh, Smudo oder Michel Friedman erzählt sie vom Weg aus der Subkultur zum Mainstream. Ein Gespräch mit Regisseur Christopher Kaufmann.

Mirna Funk: Was wir vom Judentum lernen können

Starke Frauen, Streit ohne Eskalation, miteinander statt übereinander reden – das alles kann man "Von Juden lernen", schreibt Mirna Funk in ihrem Buch. Anhand von acht Ideen aus dem Judentum entwickelt sie Lösungen für die Probleme der modernen Gesellschaft.

Wohnzimmer für Mülheim – das Gesprächsformat "Fluss ohne Ufer"

Beim "Markt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen" in der Stadthalle Mülheim an der Ruhr vermitteln 90 Expertinnen und Experten ihr Wissen über den Fluss in der Stadtmitte, vom Sportbootfahrer bis zur Bürgermeisterin, von der Schriftstellerin bis zum Historiker. Kuratorin Anna Bründl und Kurator Jonas Leifert über das Event.

Was bringt "Kultur gegen Rechts"?

"Die Prinzen"-Sänger Sebastian Krumbiegel engagiert sich seit Jahren gegen Rechtsextremismus. Protestforscher Simon Teune von der FU Berlin untersucht die Wirkung "intervenierender Künste". Cornelia Wegerhoff stellt beiden die Frage der Kultur.

Alle älteren Folgen von Scala sind hier in der Audiothek zu finden.

Credits

WDR | seit 2021 | täglich
Eine Produktion von WDR5, Westdeutscher Rundfunk.

Logo WDR (Bild: WDR)
hr-Info-Kultur

Die Kulturmagazine der ARD

Der schnelle Weg zu den Kultursendungen der ARD.

Weitere Inhalte in der ARD Mediathek und der ARD Audiothek entdecken.