ARD Kultur Logo
WDR 5 Scala: Kultur mit Hintergrund

Podcast

Scala – Hintergrund Kultur

Wie funktioniert der Kunstmarkt? Was ist eigentlich Brutalismus? Und was hat Bach mit HipHop zu tun, was Hollywood mit der Duisburger Filmwoche? WDR 5 Scala blickt hinter die Kulissen. Jeden Tag mit einem neuen Schwerpunkt aus der Welt der Kultur. Aktuell, besonders und immer hintergründig.

Frage der Kultur: Drohen uns Weimarer Verhältnisse?

Gewalt gegen Politiker, Verschwörer-Gruppen und Rechtsruck. Alles das gab es schon einmal in Deutschland, zur Zeit der Weimarer Republik in den 1920-er Jahren. Sebastian Wellendorf hat sich gefragt, ob die Mechanismen von damals heute wieder wirken.

Droht Musikschulen eine Klagewelle?

In der Musikschulszene rumort es. Das "Herrenberg-Urteil" verlangt, dass Musikschulen ihre Honorarkräfte fest anstellen. Geklagt hatte eine freie Musiklehrerin aus Baden-Württemberg. Peter Backof berichtet, ob sich das die Kommunen leisten können.

Über die einstigen Stars der Romantic Comedy

Meg Ryan, Sandra Bullock und Julia Roberts wurden einst mit romantischen Komödien berühmt. Dann hörte man länger nichts von ihnen. Nun kommt Meg Ryan mit einem neuen Film in die Kinos. Sigrid Fischer fragt sich: Was passiert, wenn Sweethearts altern?

20 Jahre Langen Foundation

Im Süden von Neuss ist die Langen Foundation zu finden. Der Bau aus Beton, Stahl und Glas des Architekten Tadao Ando wird 20 Jahre alt. Er ist Schauplatz für die Sammelleidenschaft der Familie Langen über drei Generationen, berichtet Peter Backof.

Eurovision Song Contest: Kitsch, Kunst, Queerness

Der Eurovision Song Contest gilt als 'Schwulenolympiade', als Bühne für Glamour, Glitzer und Travestie, als Kitsch und ein bisschen Kunst. Der ESC ist das alles und noch viel mehr.

Enno Poppe beim Kölner Acht-Brücken-Festival

Das Festival "Acht Brücken" in Köln widmet sich 2024 der Mikrotonalität. Ein Meister dieser Kunst ist der Komponist Enno Poppe. Im Gespräch mit Sebastian Wellendorf erläutert Poppe, was ihn daran so fasziniert.

Ute Lemper auf Tour mit dem WDR Funkhausorchester

Ute Lemper ist ein Weltstar - mit Wurzeln in Münster. Gemeinsam mit dem WDR Funkhausorchester zeigt die in New York lebende Musikerin jetzt in mehreren NRW-Städten ihr Programm "Berliner Lichter".

Eine Frage der Kultur: Wie kommt Europa aus der Krise?

Vor 20 Jahren traten zehn Staaten gleichzeitig der EU bei. Die Euphorie war groß. Vier Wochen vor den Europawahlen warnt Frankreichs Präsident nun vor einem Scheitern Europas. Jörg Biesler geht der Frage nach, ob Kultur Europa aus der Krise helfen kann.

Gianna Nannini – eine neue Serie bei Netflix über die Sängerin

Es ist ein wichtiges Jahr für die Pop-Sängerin Gianna Nannini. Die Italienierin feiert nicht nur ihren 70. Geburtstag und hat gerade ihr neues Album herausgebracht. Bei Netflix startet eine Miniserie über den Start ihrer Karriere. Luciana Caglioti berichtet.

Bilder des Fotografen Chargesheimer im Museum Ludwig

Am 19. Mai 2024 wäre Chargesheimer 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass zeigt das Museum Ludwig in Köln eine Auswahl seiner Werke. Jörg Mayer sprach mit Chargesheimer-Experten und tauchte in das Leben eines bedeutenden Fotografen ein.

Die Krise der Kölner Kulturbauten

Was ist mit den Kölner Kulturbauten los? Museen sitzen in Notquartieren fest, Baukosten explodieren, Zeitpläne sind Makulatur: "Es ist zum Weinen", klagt die ehemalige Dombaumeisterin Barbara Schock-Werner.

Zerstört der Tourismus unser Kulturerbe?

In Venedig wird jetzt Eintrittsgeld erhoben. Ist das ein probates Mittel gegen "Overtourism"? Hat dort womöglich schon Goethe zum Andrang beigetragen? Wie lässt sich Kulturerbe schützen und kann Tourismus die Kultur auch beflügeln?

Oper über eine Liebe im Nahen Osten

Die israelische Komponistin Chaya Czernowin erzählt in "Zaide/Adama" von einem palästinensisch-israelischen Paar. Ihre Musik kombiniert sie mit Mozart-Fragmenten. Samstag ist Premiere am Theater Aachen.

Wie zeitgemäß ist Richard Wagner im Stadtbild?

Jeden Tag läuft der Musiker Chilly Gonzales in Köln durch die Richard-Wagner-Straße und fragt sich: Muss die Straße wirklich nach einem Antisemiten benannt sein? Ist Richard Wagner im Stadtbild noch zeitgemäß? Gonzales fordert nun, die Richard-Wagner-Straße in Tina-Turner-Straße umzubenennen. Wie passend ist eine soche Auseinandersetzung mit Richard Wagner?

60. Biennale Venedig – zwischen Kunst und Politik

Venedig im Kunstfieber: Der Goldene Löwe geht an Australien für den besten nationalen Pavillon, der von der Geschichte der Aborigines erzählt. Auch ein politisches Zeichen. Claudia Dichter war unterwegs auf der 60. Kunstbiennale.

Frage der Kultur: Sollte Popmusik politisch sein?

Der sonst so apolitische Pop ist aktuell politisch aufgeladen: Bands wie Die Ärzte oder die Antilopengang lösen mit ihren Songs Debatten aus. Die Frage, für wen Taylor Swift Partei bezieht, erhitzt die Gemüter. Sebastian Wellendorf über Pop und Politik.

Zum Kinostart "Civil War": Dystopie Bürgerkrieg

Aktuell startet "Civil War" in den deutschen Kinos. Darin entwirft der Brite Alex Garland das Szenario eines Bürgerkriegs, der in einigen Jahren in den USA toben könnte.

300. Geburtstag des Philosophen Immanuel Kant

Der am 17. April 1724 geborene Immanuel Kant ist so etwas wie ein Superstar der Philosophie. Unser Autor Udo Marquardt fragt: Was können wir heute, in unserer krisengebeutelten Zeit von dem Denker aus Königsberg lernen?

Isabel Allendes neuer Roman "Der Wind kennt meinen Namen"

Der frühe Tod ihrer Tochter Paula hat Isabel Allende dazu veranlasst, eine Stiftung zu gründen, die Frauen und Mädchen in Not unterstützt. Über die Stiftung ist Allende auf das besonders dramatische Schicksal eines Flüchtlingsmädchens gestoßen. Das hat sie zu ihrem neuen Roman "Der Wind kennt meinen Namen" inspiriert, der auch ein Buch gegen Indifferenz ist. Tobias Wenzel hat sie in Kalifornien getroffen.

Filmförderung: "Der deutsche Blick allein reicht nicht"

Walid Nakschbandi ist seit dem 1. Januar 2024 der neue Chef der Film- und Medienstiftung NRW. Nach den ersten 100 Tagen im Amt spricht der frühere Medienmanager und Filmproduzent über seine Erfahrungen, Planungen und Zielsetzungen.

Eine Frage der Kultur: Brauchen wir eine neue Gedenkkultur?

Kulturstaatsministerin Claudia Roth will das staatliche Gedenken über Holocaust und SED-Diktatur erweitern um den Kolonialismus und die Geschichte der Zuwanderung. Die Diskussion darüber hat begonnen. Jörg Biesler über das kollektive Erinnern.

Zufall oder Zeitgeist? Serien über Modeschöpfer

Dior, Balenciaga, Chanel, Lagerfeld sind Galionsfiguren der Haute Couture. Nachdem Fashion-Filme wie „House of Gucci“ riesige Erfolge feierten, setzten Streaming Serien nun auf Designer als Erfolgsgaranten und erzählen von ihrem Leben. Marcela Drumm berichtet.

Künstliche Intelligenz in der Literaturwissenschaft

Zunehmend wird Künstliche Intelligenz (KI) auch in kreativen Bereichen eingesetzt. Aber kann sie auch komplexe literarische Stoffe analysieren und interpretieren? Ayse Acevit hat mit Forschenden der Literaturwissenschaft gesprochen.

Chronist der deutsch-deutschen Geschichte: Christoph Hein

Auf der Bühne und in seinen Büchern hat Christoph Hein das deutsch-deutsche Seelenleben erforscht, auch schon, als es noch zwei deutsche Staaten gab. Jetzt wird er 80 – und spricht mit Scala-Moderator Sebastian Wellendorf über sein Leben und Schreiben.

Wie (über-)lebt die russische Literatur unter Putin?

Staatskritik ist in Russland unerwünscht und gefährlich. Das gilt natürlich auch für die russischen Autor:innen. Viele sind ins Ausland gegangen, doch russische Literatur findet nicht nur im Exil statt, hat Uli Hufen herausgefunden.

Frage der Kultur: Ist Pazifismus noch zeitgemäß?

Vor 75 Jahren wurde die NATO als ein Verteidigungsbündnis mit Waffen gegründet. Der Krieg in der Ukraine hat viele Pazifisten in ein Dilemma gestürzt: Ist Frieden ohne Waffen überhaupt noch möglich? Dieser Frage ist Sebastian Wellendorf nachgegangen.

Ein Bahnhof geht auf Reisen

Die Weichen sind gestellt: Der historische Bahnhof von Walporzheim an der Ahr hat ausgedient. Statt Abrissbirne ist aber ein Team vom Freilichtmuseum Kommern vor Ort. Die „Translozierung“ bringt den Bahnhof ins Rollen, berichtet Cornelia Wegerhoff.

Der böse Humor des Josef Hader

Kabarettist und Schauspieler Josef Hader spielt den verschrobenen österreichischen Kleinbürger wie kein Zweiter. Jetzt erkundet er in seinem neuen Film „Andrea lässt sich scheiden“ den blöden Zufall als Geburtshelfer der Tragik. Ein Gespräch.

Italiens Kino-Hit "Morgen ist auch noch ein Tag"

Der italienische Film "Morgen ist auch noch ein Tag" zeigt die Unterdrückung der Frauen in der Nachkriegszeit. Regisseurin Paola Cortellesi scheint einen Nerv getroffen zu haben, denn der Film ist in Italien ein unerwarteter Hit.

Eine Frage der Kultur: Brauchen wir noch christliche Feiertage?

Weniger als die Hälfte der Deutschen ist noch in der Kirche. Brauchen wir also noch christliche Feiertage und Gebräuche? Darüber diskutiert Laura Dresch in unserer Frage der Kultur.

Machtmissbrauch an Musikhochschulen

Konkurrenzdruck, Einzelunterricht, Genie-Kult: Musikhochschulen haben offenbar ein hohes Risiko für Machtmissbrauch, so eine aktuelle Umfrage. Auch die Berliner Musikerin Friede Merz erzählt von Grenzüberschreitungen.

Worum geht es im Podcast "Scala" vom WDR?

"Scala" vom WDR ist ein Kulturmagazin, das ungewöhnliche Themen aufgreift und überraschende Fragen stellt. In diesem Podcast werden Themen aus den Bereichen Kunst, Film, Musik, Literatur, Theater und vieles mehr behandelt. "Scala" geht weit über das hinaus, was die Theaterspielpläne und Ausstellungsführer zu bieten haben. Das Magazin reflektiert Kultur in allen Facetten und Erscheinungsformen und bietet nicht nur Berichte und Interviews mit Künstlern und Kulturschaffenden, sondern auch Rezensionen zu aktuellen Werken und Veranstaltungen.

Durch die Vielfalt der Themen bietet "Scala" einen breiten Überblick über das aktuelle Kulturgeschehen. Wenn Sie sich für Kunst, Literatur, Musik und andere kulturelle Aspekte interessieren, könnte der Scala-Podcast genau das Richtige für Sie sein!

Alle älteren Folgen von Scala sind hier in der Audiothek zu finden.

Credits

WDR | seit 2021 | täglich
Eine Produktion von WDR5, Westdeutscher Rundfunk.

Logo WDR (Bild: WDR)
hr-Info-Kultur

Die Kulturmagazine der ARD

Der schnelle Weg zu den Kultursendungen der ARD.