ARD Kultur Logo
ttt – titel, thesen, temperamente

Das Kulturmagazin der ARD

titel, thesen, temperamente – ttt

So spannend ist Kultur: "ttt" berichtet über aktuelle Ausstellungen, neue Musik, aufregende Aktionen, große und kleine Stars sowie Trends der internationalen Kultur-Szene.

Wie konnte der Terror der Hamas in Israel Fuß fassen?

„Krieg und Frieden” - Fotografin Nanna Heitmann in Russland/ Renata Flores – Perus Queen of Quechua Rap/ „Problemista”– eine surreale Komödie über das US-Einwanderungssystem und die Kunstwelt/ „Feuer“ - Ron Leshem über den 7. Oktober

Big Brother is watching - aber wer ist Big Brother?

Software die jeden Menschen durchleuchten kann und die zum töten eingesetzt wird - Film über die Firma „Palantir“ | Streit angemessenes Erinnern – Das Gedenkstättenkonzept von Claudia Roth | Europa hat die Wahl – Wie Schriftsteller:innen die europäische Idee verstehen | Quo vadis Georgien?

Die 77. Filmfestspiele in Cannes

Siham El-Maimouni präsentiert ein Extra von den Filmfestspielen in Cannes und stellt u.a. folgende Filme vor: "Megalopolis" von Regielegende Francis Ford Coppola, "Kinds of Kindness“ von Yórgos Lánthimos, "Parthenope" von Paolo Sorrentino.

Postkolonialismus vs. Humanismus: die Welt am Scheideweg

Seit dem Hamas-Angriff am 7. Oktober 2023 gebe es eine "neue moralische Weltordnung", so lauetet die These des Nahost-Experten Gilles Kepel. Das "Nie Wieder" werde mehr und mehr ersetzt durch den postkolonialen Kampf.

Übernimmt das organisiserte Verbrechen Deutschland?

Wie die Mafia Deutschland übernimmt | Kultureinrichtungen im Griff der Antisemitismuskontroverse | "Dancing Heartbeats" – Film über Frauen in der Breakdance-Welt | Subkultur in der DDR-Provinz im Jugendclub Extrem | Nachruf auf Paul Auster

Portugal - 50 Jahre nach der Nelkenrevolution

50 Jahre Nelkenrevolution | "Die Tyrannei der Minderheit" – Ist Amerikas Demokratie noch zu retten? | Dror Moreh blickt im Dokumentarfilm hinter die "Kulissen der Macht" | Musical "Irena" erzählt die Geschichte der polnischen Sozialarbeiterin Irena Sendler

ttt-extra von der 60. Biennale in Venedig

ttt-extra von der ältesten und wichtigsten Kunstausstellung der Welt, der 60. Biennale in Venedig!

Roboter und künstliche Intelligenz: Science Fiction trifft auf die Gegenwart

Wenn Roboter von KI gesteuert werden | Verfolgt und bedroht – Queer in Russland | Weltkiffertag und Cannabis-Legalisierung | Arbeiten von Clément Cogitore in Dessau | Der Dokumentarfilm "Vom Ende eines Zeitalters"

Friedemann Karig erklärt effektiven Widerstand

How to: Protest! Friedemann Karigs Anleitung für effektiven Widerstand | Auf der Suche nach der Zukunft der Landwirtschaft | Kollwitz – jenseits von Schönheit | "Irdische Verse" – die mutige Satire zweier iranischer Filmemacher

Die Leipziger Buchmesse 2024

Buchpreis zur Europäischen Verständigung für Omri Boehm | "The Internet of Animals" | Gastland: "Alles außer flach | Gaea Schoeters Roman "Trophäe" | Jörg Hartmann über den "Lärm des Lebens" | Preis der Leipziger Buchmesse 2024

Der tägliche Kampf um die Demokratie

Wie Demokratien untergehen – und was man dagegen tun kann | 1974 – Eine deutsche Begegnung | "Kafka" – Serie von David Schalko | Künstler Erwin Wurm

Judenhass und Nahostkonflikt – Eine Debatte läuft aus dem Ruder

Judenhass und Nahostkonflikt – Eine Debatte läuft aus dem Ruder | Wie Hip-Hop die Gegenwartskunst beeinflusst | Rolle der Frauen in kriminellen Clans | "Radical": Film über einen mexikanischen Lehrer | Die Welt des Heavy Metal: Judas Priest

Viktor Jerofejew: Krieg und Exil

Krieg und Exil. Ein Treffen mit Viktor Jerofejew | Reise in die französische Romantik – neues Album von Starpianist Lang Lang | 74. Berlinale: Wer bekommt die Bären? | Künstlerfreundschaft: Gundula Schulze Eldowy und Robert Frank

Viktor Jerofejew: Krieg und Exil

Krieg und Exil. Ein Treffen mit Viktor Jerofejew | Reise in die französische Romantik – neues Album von Starpianist Lang Lang | 74. Berlinale: Wer bekommt die Bären? | Künstlerfreundschaft: Gundula Schulze Eldowy und Robert Frank

Donald Trump und die Radikalisierung der Republikaner - dies und mehr in ttt am 11. Februar 2024

Kunst im Krieg – Atelierbesuch in Kiew | Trump und die Republikaner | „The Zone of Interest“ – Spielfilm über das Ehepaar Höß | Mit Humor gegen Hitler – der Autor Curt Bloch | Zeichner, Grafiker, Erzähler – Christoph Niemann

Das Hanau-Attentat und der Kampf der Hinterbliebenen

Hanau überleben – der zähe Kampf um Gerechtigkeit und Aufklärung | Wer gehört zum "Wir" – die Vielfaltsgesellschaft als Brandmauer | 300 Jahre Immanuel Kant – Der Revolutionär, den wir gerade brauchen | Der Film "Colonos" von Felipe Gálvez

Das Phänomen Taylor Swift – dies und mehr in ttt vom 21. Januar 2024

Kultur in Russland | Das Phänomen Taylor Swift | Baumeister Peter Haimerl | Die Ausstattung der Welt | Michael Köhlmeier

Alle älteren Folgen von "ttt" sind hier in der Mediathek zu finden.

  • Wenn es um Kultur geht, führt im deutschsprachigen Raum kaum ein Weg an ihm vorbei. Der diplomierte Schauspieler Max Moor taucht als Reporter und Moderator seit circa 25 Jahren tief ein in die Kulturberichterstattung. Seit 4. November 2007 moderiert er für die ARD das Kulturflaggschiff "ttt" sowie auf 3sat zahlreiche Specials und Sondersendungen, die "Kulturzeit" sowie regelmäßig von der Berlinale. Für den RBB moderiert der engagierte Ökolandwirt u. a. die Sendungen "Bücher und Moor" und "Köche und Moor".

    Der gebürtige Schweizer beginnt seine Karriere beim ORF, wo er das Magazin "kunststücke" moderiert. Nördlich der Alpen wird er bekannt mit dem legendären Vox-Medienmagazin "Canale Grande", ausgezeichnet mit Telestar, Goldenem Gong und Silbernem Kabel und nominiert für den Grimme-Preis. Für Premiere moderiert und schreibt er "Studio/Moor", für die ARD konzipiert und moderiert er "Ex! Was die Nation erregte", im Schweizer Fernsehen moderiert er die Late-Night-Show "NightMoor", für den ORF die Sendung "les.art" sowie Kurzfilmnächte und Spezialsendungen wie "Schätze der Welt" für den SWR.

    Als Schauspieler sieht man Moor u. a. in "Opernball", "Wolffs Revier", "Alles außer Sex", "Bloch", "Vier Minuten" und "Der Maulwurf". 2009 erscheint sein Buch "Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht" (Rowohlt), 2010 folgt das Hörbuch (Deutsche Grammophon). Zuletzt erscheint "ganz & einfach: tempofrei kochen" (Kindler).

    Gemeinsam mit seiner Frau Sonja betreibt Max Moor einen Biobauernhof in Brandenburg unweit von Berlin. Dort engagieren sich die Moors mit dem gemeinnützigen Verein AFZ – Alternativen für Zukunft im Rahmen des Projekts "Modelldorf Hirschfelde" für nachhaltige ökologische und wertschöpfende Land- und Kleinwirtschaft.

Credits

ARD-Koproduktion | seit 2006
"ttt" ist seit 30. April 2006 der Titel aller Kulturmagazine im Ersten am Sonntagabend.
Moderation: Max Moor, Siham El-Maimouni 
ttt wird im Wechsel von den Kulturredaktionen von BR, hr, mdr, NDR, rbb und WDR produziert. Die redaktionelle Eigenständigkeit der beteiligten Rundfunkanstalten bleibt erhalten.

Logo BR (Bild: BR)
Logo hr (Bild: hr)
Logo MDR (Bild: MDR)
Logo NDR (Bild: NDR)
Logo rbb (Bild: rbb)
Logo WDR (Bild: WDR)

Mehr Kulturmagazine

Bianca Hauda und Romy Straßenburg
Bianca Hauda und Romy Straßenburg
Video

Twist – Die Kultur-Sendung von arte

Jede Woche steht ein uns als Gesellschaft bewegendes Thema im Fokus. Kulturschaffende aus ganz Europa zeigen, wie sie darauf blicken. In der neuen Folge geht es um Shootingstars: Was macht Newcomern erfolgreich? Was macht Erfolg mit ihnen?

Startseite ARD Kultur. Logo der ARD und der Schriftzug Kultur in Fuchsia.

Kultur-Highlights der ARD: Videos, Dokus & Podcasts

ARD Kultur schafft Raum für die schönsten, spannendsten und schrillsten Seiten des Lebens: die Kultur.