Podcast

Die Literaturagenten

Literaturagent:innen verdienen gemeinhin damit Geld zu wissen, welche Bücher zu welchen Verlagen passen. "Die Literaturagenten" auf radioeins wissen, welche Bücher geneigte radioeins-Hörer:innen lieben und lesen. Jeden Sonntag werden die spannendsten Bücher der Woche vorgestellt – auf ganz unterschiedliche Weise.

Max Frisch, Ingeborg Bachmann, Ton Steine Scherben

Eine der vielleicht größten literarischen Sensationen dieses Jahres ist der Briefwechsel zwischen Max Frisch und Ingeborg Bachmann. // Unser lesender Autor Gregor Sander empfiehlt die grandios-grotesken frühen Kurzgeschichten der Amerikanerin Lydia Davis „Es ist, wie´s ist“ // Der russische Schriftsteller Dmitry Glukhovsky lebt längst nicht mehr in seiner Heimat. Seine neuen „Geschichten aus der Heimat“ sind wie Fenster in die Abgründe der russischen Gesellschaft, lange vor dem Überfall auf die Ukraine. // Vor genau 50 Jahren erschien „Keine Macht für Niemand“ – das Album von Ton, Steine, Scherben. Der Berliner Ventil Verlag hat zum Jubiläum der Platte zwölf Comiczeichner gebeten, jeweils einen Scherben-Song zu bebildern: Keine Macht für Niemand, Ein Ton Steine Scherben Songcomic // Dörte Hansens „Wirkungstreffer“ war Dylan Thomas „Under Milkewood“ // Eleni Efthimiou aus der Buchhandlung „Leseglück“ in Berlin-Kreuzberg stellt uns diesmal die radioeins-Bücherliste vor.

Comicverführer Timur Vermes, Juia Friese und Steffen Schroeder

Die Themen: Timur Vermes Comicverführer ist im Harper Colins Verlag erschienen // Frank Spilker von "Die Sterne" empfiehlt "Per Anhalter durch die Galaxis" // Favorit Buch: MTTR von Julia Friese // "Planck oder Als das Licht seine Leichtigkeit verlor" von Steffen Schroeder // Hundeblick Berlin – Ansichten einer Schnauze // "Nebenan" von Kristine Bilkau // Hörprobe: "Mögen Sie Emily Dickinson?“

Die Weltverbesserer, neuer Lucky-Luke-Band und mehr

In seinem Buch "Die Weltverbesserer" setzt Knut Cordsen den Aktivismus der Gegenwart von "Fridays for Future" bis zu Greenpeace in einen historischen Kontext. Sein Buch ist reich an Lehren, die Aktivist:innen aus ihrer gut hundertjährigen Geschichte ziehen sollten. Und: Lucky Luke wird im neuen Comicband Vegetarier. Warum erzählt Zeichner Jul den Literaturagenten. Dazu ein Gespräch mit Bernhard Robben über seine jahrzehntelange Zusammenarbeit mit Ian McEwan als dessen Übersetzer.

Die Dinge. Eine Geschichte der Frauen in 100 Objekten

Die Literaturagenten finden in Annabell Hirschs "Die Dinge. Eine Geschichte der Frauen in 100 Objekten" heraus, was ein verheilter Oberschenkelknochen, ein Gläserner Dildo oder ein Waschbrett über die Geschichte der Frauen erzählen. Außerdem in der Sendung: ein Interview mit Literaturnobelpreisträger Abdulrazak Gurnah und Lesetipps von Jarvis Cocker.

Das Spezial zur Frankfurter Buchmesse

Dörte Hansen "Zur See" // Kim de l'Horizon "Blutbuch" // Friedenspreis für Serhij Zhadan // Gastland Spanien // Jarvis Cocker "Good Pop, Bad Pop" // TikTok auf der Buchmesse // Mohsin Hamid "Der letzte weiße Mann"

Dylan Thomas, Annie Ernaux und Wlada Kolosowa

"Die Literaturagenten" sprechen heute mit einer Autorin und einem Autor, die auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis stehen. Und tauchen tief in die Radiogeschichte ein mit Dylan Thomas‘ legendärem Hörspiel "Unterm Milchwald", das Jan Wagner neu übersetzt hat. Johannes Zillhardt: Freiheit ist auf der Straße: Berliner Kindheiten, Transit Verlag // Favorit Buch: Gespräch mit Jan Wagner über seine Neuübersetzung von Dylan Thomas: "Unterm Milchwald", Hanser Verlag // Gespräch mit Daniela Dröscher über ihr Buch "Lügen über meine Mutter", Kiepenheuer & Witsch // Daniela Dröscher empfiehlt: Annie Ernaux "Die Jahre". übersetzt von Sonja Fink, Suhrkamp Verlag // Gespräch mit Eckhart Nickel über seinen Roman "Spitzweg", Piper Verlag // Rezension: Marie Kaiser über Wlada Kolosowa "Der Hausmann", Leykam Verlag // Andrea Rödigs "Man draf Müttern nicht trauen".

Behzad Karim Khanis mit "Hund Wolf Schakal" und mehr

"Die Literaturagenten" ziehen mit Behzad Karim Khanis "Hund Wolf Schakal" durch die Straßen Neuköllns, fahren mit Dörte Hansen "Zur See" und machen dann einen Ausritt mit "Sisi" und Karen Duve. Katja Kullmann stellt uns die Storysammlung "Mein Mann" vor und Feridun Zaimoglu verrät uns seinen Wirkungstreffer.

Jan Müller, Rasmus Engler und Harald Jähner

"Die Literaturagenten" melden sich diesmal in der ersten Stunde vom radioeins parkfest aus dem Park am Gleisdreieck. Zu Gast sind Tocotronic-Bassist Jan Müller und Rasmus Engler zu ihrem ersten gemeinsamen Buch "Vorglühen". Die Story erzählt vom Hamburg 1994 und von der Musik, die nach diesem Sommer ganz Deutschland begeistern wird. Die zweite Stunde kommt aus dem Potsdamer Studio mit folgenden Themen: Autoren sind auch nur Leser: David Wagner über Jennifer Clement "Auf der Zunge" // Interview mit Harald Jähner zu: "Höhenrausch. Das kurze Leben zwischen den Kriegen" // Hörbuch-Auszug: Jonathan Franzen - "Crossroads".

Die radioeins Sommer-Buch-Beratung

Endlich Sommer, endlich Ferien, endlich mal wieder ein richtig gutes Buch lesen. Wenn Sie sich auch schon in den Urlaub träumen, aber noch keine Idee haben, was genau Sie gern lesen würden, dann haben wir wieder was für Sie: Die radioeins Sommer-Buch-Beratung! Ob spannender Page-Turner fürs Rumlungern am Pool, ob literarische Stadtführer, schöne Familiensaga für den Abend auf der Berghütte, Weltliteratur für den Brandenburger Campingurlaub, Gedichte für den Sommer auf Balkonien: Unsere Profis aus den Berliner Buchhandlungen "Leseglück" und "Hundt, Hammer, Stein", Kurt von Hammerstein und Eleni Eftimiou, haben passgenaue Tipps bei den "Literaturagenten".

"Schlachtensee", "Zeit Zuflucht", "Cooper"

Interview mit Helene Hegemann über ihren Roman "Schlachtensee" // Eindrücke von der spanischen Buchmesse und vom Treffen mit Maria Hesse ("Lust") // Wirkungstreffer: Irene Valleja ("Papyrus") über die Odyssee von Homer // "Zeit Zuflucht" von Georgi Gospodinov // Bücherliste // Gregor Sander über Jens Eisel "Cooper" // Lit Potsdam

John Strelecky, Vernon Subutex und Church Ladies

John Strelecky über seinen Bestseller "Café am Rande der Welt. Eine Erzählung über den Sinn des Lebens" // Luz über "Vernon Subutex Teil 1" von Luz und Virginie Despentes // Die radioeins-Bücherliste // Jackie Thomae über "Church Ladies", Erzählungen von Deesha Philyaw // Nicole Krauss empfiehlt die Dichtung von Jehuda Amichai, der Gedichtband "Offen Verschlossen Offen" von Jehuda Amichai // Schauspieler Frank Arnold über die Krimi-Reihe von Phillip Kerr ...

"Ein Mann sein"

Alle Welt kennt E.T.A. Hoffmann, der vor 200 Jahren in Berlin verstarb. Aber wer kennt seinen Freund Julius Eduard Hitzig, der Hoffmann überhaupt erst zur Schriftstellerei überredete? "Die Literaturagenten" widmen sich dieser Freundschaft – und der Kurzgeschichtensammlung von Nicole Krauss "Ein Mann sein". | Die radioeins-Bücherliste – kommentiert von Eleni Efthimiou (Buchhandlung Leseglück) // Mithu Sanyal über Amia Srinivasan: "Das Recht auf Sex. Feminismus im 21. Jahrhundert", Klett-Cotta // Stewart O'Nan über William Maxwell "So long, see you tomorrow", erschienen im Zsolnay Verlag // E.T.A. Hoffmann "Die Elexiere des Teufels", gelesen von Peter Matic - Auszug aus "E.T.A Hoffmann - Die großen Werke", Der Audio Verlag.

"Der Räuber Hotzenplotz", "Die kleine Hexe", "Krabat"

Kinderbuchfiguren, die weltweit bekannt sind. Kindheit und Jugend ihres Schöpfers Otfried Preußler waren bisher weitgehend unbekannt – u. a. die Jahre, die er in Kriegsgefangenschaft verbracht hat. Der Germanist Carsten Gansel hat in russichen Archiven Dokumente dazu gefunden. Außerdem in der Sendung: Ein Gedichtband über das Gletscher-Schmelzen in Island und der neue Roman von Katharina Hacker über oberirdische und unterirdische Gäste | Bücher und Themen der Ausgabe: Carsten Gansel über "Kind einer schwierigen Zeit. Otfried Preußlers "Frühe Jahre", Verlag Galiani Berlin // Steinunn Siguardadottir: "Nachtdämmern", Dörlemann Verlag // Katja Kullmann empfiehlt Marieluise Fleißer: "Eine Zierde für den Verein - Roman vom Rauchen, Sporteln, Lieben und Verkaufen", Suhrkamp Verlag // Die radioeins-Bücherliste mit Elvira Hanemann, Buchhandlung Thaer // David Wagner über Carla Maliandi: "Das deutsche Zimmer", Berenberg Verlag // Katharina Hacker über ihren Roman "Die Gäste", Fischer Verlag // Marie Kaiser über Stewart O’Nan "Ocean State", Rowohlt Verlag.

Vom Sinn des Lebens bis zu den Neandertalern

Diesmal bohren "Die Literaturagenten" dicke Bretter: Christian Uhle hat fast sieben Jahre lang über einer Frage gebrütet. Sein Buch "Wozu das alles?" ist in dieser Woche Favorit bei radioeins. Der isländisch-deutsche Schriftsteller und Übersetzer Kristof Magnusson stellt das Debüt der aus Russland emigrierten deutschen Mennonitin Elina Penner "Nachtbeeren" vor. Außerdem wird gratuliert - und zwar der Schriftstellerin und Aktivistin Annika Reich zum fünften Geburtstag des von ihr ins Leben gerufenen Netzwerkes "Weiter Schreiben" für Autor:innen aus Kriegs- und Krisengebieten. Und: Es gibt viel Neues über die Neandertaler. Weitere Bücher aus der Sendung: "Weiter Schreiben - (W)Ortwechseln. literarische Begegnungen mit Exil-Autor*innen", Der Hörverlag // Natalia Ginzburgs "Die Familie Manzoni", Verlag Klaus Wagenbach // "Der verkannte Mensch" von Rebecca Wragg Sykes, Goldmann.

Bücherfrühling, Emmanuel Carrère u.a.

Bücherfrühling // Emmanuel Carrère: "Yoga" // Romanreihe "Catherine" von Juliette Benzoni // Viktor Schklowski "Zoo. Briefe nicht über Liebe, oder Die Dritte Heloise" // "Die rote Herzogin" von Svetlana Lavochkina // radioeins Bücherliste // Stine Pilgaard "Meter pro Sekunde" // Björn Kern "Kein Vater Kein Land"

Über singuläre und ungeduldige Frauen

"Erst seit ich nicht mehr Teil eines Paares bin, gab es kaum mehr einen Tag, an dem ich mich allein gelassen fühlte", schreibt die Berliner Autorin Katja Kullmann in ihrem neuen Buch "Die singuläre Frau", in dem sie sehr persönlich und pointiert erzählt, was das Leben ohne Begleitung ausmacht, wieso Begriffe wie Single oder alleinstehende Frauen ausgedient haben und wieso den Solistinnen die Zukunft gehört. Weitere Gäste und Bücher der Sendung: Dota Kehr hat ihr erstes Kinderbuch geschrieben "Clarissa und ich" // Djaïli Amadou Amal über ihren Roman "Die ungeduldigen Frauen" // Thomas Böhm über Kurt Vonneguts "Schlachthof 5" als Comic von Ryan North und Albert Monteys.

"Der Morgenstern" von Karl Ove Knausgård uvm.

Arnes Frau hat psychische Probleme – doch statt ihr zu helfen, betrinkt Arne sich lieber mit einem Nachbarn. Die Pfarrerin Katherine behauptet gegenüber ihrem Mann, das Flugzeug verpasst zu haben. Tatsächlich will sie allein im Hotel darüber nachdenken, ihn zu verlassen. Dem Erzieher Emil fällt ein Kind beim Wickeln auf den Boden, landet auf dem Kopf. Emil erzählt niemandem etwas davon, obwohl er befürchtet, das Kind habe sich verletzt. Das sind nur einige der Figuren, die in Karl Ove Knausgards Roman "Der Morgenstern" in ihre allzu menschlichen Sorgen verstrickt sind, als die Welt sich mit einem Mal verändert. Die Tiere verlieren ihre Scheu gegenüber den Menschen, es geschehen Ritualmorde, seltsame Mischwesen tauchen auf – und am Himmel erscheint ein neuer Stern. | Weitere Bücher und Themen: "Die Stadt von Walerjan Pidmohylnyj", aus dem Ukrainischen von Alexander Kratochvil, Lukas Joura, Jakob Wunderwald und Lina Zalitok // Dota Kehr über Michael Endes "Die unendliche Geschichte" // Bücherliste // Kristof Magnusson über "Gilgi, eine von uns" von Irmgrad Keun // "New York und der Rest der Welt" von Fran Lebowitz.

Brandenburger Buchfenster, "Öl und Bienen" und Kurt Cobain über "Das Parfüm"

"Die Literaturagenten" sprechen mit dem Autor Torsten Schulz über sein neues Buch "Öl und Bienen" und erfahren von Initiator Hans Jörg Rafalski mehr über das "Brandenburger Buchfenster", welches Buchhandlungen und Verlage zusammenbringt. Darüber hinaus Themen der Sendung; Reinhard Kaiser-Mühleckers "Wilderer", Albrecht Selges "Luyanta", Catherine Meurisses "Nami und das Meer" und Kurt Cobain über "Das Parfum" von Patrick Süskind.

Lucy Fricke, Natascha Brownund Abdulrazak Gurnah

Was kann Diplomatie ausrichten? Diese Frage stellt sich Lucy Fricke in ihrem neuen Roman "Die Diplomatin" // Favorit Buch: Natascha Brown: "Zusammenkunft" // Wirkungstreffer: Ralf Nestmeyer (Vizepräsident des deutschen PEN-Zentrums) empfiehlt das Buch des UNO-Sonderberichterstatters für Folter Niels Melzer: "Der Fall Julian Assange" // Rezension: Thomas Böhm über Abdulrazak Gurnah: "Ferne Gestade" // Autorinnen sind auch nur Leserinnen: Annett Gröschner über Nino Haratischwili "Das mangelnde Licht" // Die radioeins-Bücherliste wird kommentiert von Thomas Gralla (Buchlokal, Berlin-Pankow).

"Müll", "Dschinns", "Die Ungeduldigen"

Mit Band 6 wollte Wolf Haas seine schwarzhumorige Kult-Krimi-Serie um Kommissar Brenner einstellen. Gerade ist Band 9 mit dem Titel "Müll" erschienen – Wolf Haas erzählt warum. Weitere Gäste und Bücher der Sendung: Fatma Aydemir, die ihren Roman "Dschinns" vorstellt, PEN-Vizepräsident Ralf Nestmeyer im Gespräch über Solidaritäts-Aktionen des PEN für ukrainische Autor:innen, Gesa Ufer über Véronique Olmi "Die Ungelduldigen", Gregor Sander über Anthony Doerrs "Wolkenkuckucksland", und der Autor Hendrik Bolz empfiehlt Peter Richter "89/90". Die radioeins-Bücherliste kommentiert von Elvira Hahnemann aus der Buchhandlung Thaer in Berlin-Friedenau.

"Zukunftsmusik", "Kein Anderer", "Zum Paradies"

"Wir haben übrigens denselben Vater". Nach einer Lesung richtet eine unbekannte Frau diesen Satz an die Autorin Julia – so entstand der Roman "Biographie einer Frau", den die Literaturagenten heute vorstellen. Dazu zwei Ausflüge nach Hawaii und ein Gespräch mit Katharina Poladjan, deren Roman "Zukunftsmusik" für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert ist. Julia Schoch "Biographie einer Frau" // Katerina Poladjan "Zukunftsmusik" // Emmanuel Carrère "Alles ist wahr" // R. Kikuo Johnson "Kein Anderer" // Hanya Yanagihara "Zum Paradies" (plus Hörbuch).

Orhan Pamuk, Popup-Buchmesse und "Kleine Grausamkeiten"

Die Literaturagenten beschäftigen sich mit erhellenden Fiktionen: Einem Buch mit 20 Texten über eine "Welt, in der Frauen das Sagen haben" und dem neuen Roman von Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk über eine historische Pestepidemie – ein Buch, das uns anders auf die Gegenwart blicken lässt. Tanja Raich "Das Paradies ist weiblich - 20 Einladungen in eine Welt, in der Frauen das Sagen haben", Verlag Kein & Aber // Orhan Pamuk "Die Nächte der Pest", dtv. Gerhard Meier, Carl Hanser Verlag // Hörbuch zu "Die Nächte der Pest", erschienen im Hörverlag, gelesen von Thomas Loibl und Juliane Köhler // Popup-Buchmesse vom 18. bis 20. März in Leipzig // Liz Nugent: "Kleine Grausamkeiten", dtv. Kathrin Razum, Steidl Verlag.

"Der Held vom Bahnhof Friedrichstrasse"

Ein Mann, der durch das Umstellen einer Weiche die größte Massenflucht in der Geschichte der DDR ermöglicht hat – mit Maxim Leo spricht in der Sendung über seine Idee zu seiner neuen Geschichte. Außerdem in der Sendung: Ein Gespräch mit Gregor Sander, der eine Petition gestartet hat, damit die Leipziger Buchmesse doch noch stattfindet. | Bücherliste und Themen: Interview mit Aufbau-Lektorin Friederike Schilbach über Tove Ditlevsens Roman "Gesichter", Maxim Leos "Der Held vom Bahnhof Friedrichstrasse", Gregor Sander zu seiner Petition "Macht die Buchmesse auf! Wir wollen lesen", die radioeins-Bücherliste, kommentiert von Kurt von Hammerstein (Buchhandlung Hundt, Hammer, Stein in Berlin-Mitte). Annett Gröschner über die beiden neuen Bücher von Alexander Kluge: "Das Buch der Kommentare – Unruhiger Garten der Seele" und "Zirkus/Kommentar", radioeins-Literaturagentin Marie Kaiser über "Serge" von Yasmina Reza, ein Gespräch mit der Autorin Hanna Engelmeier zur Streaming-Veranstaltung aus dem ACUD-Studio "Ausschau nach Auswegen", zudem sind weitere Gäste des Abends der Lyriker und Verleger Fabian Leonhard, Daniel Schreiber, Autor von "Allein" und Singer-Songwriterin Desiree Klaeukens.

"Nullerjahre", "Mein Privatbesitz" und Literaturgottesdienste

Gäst:innen der Sendung sind diesmal der Sänger der Band "Zugezogen Maskulin", die hierzulande noch wenig bekannte Titanin der amerikanischen Gegenwartsliteratur, Mary Ruefle, und ein Pfarrer, der regelmäßig Gottesdienste mit literarischen Werken wie z. B. Christian Kracht gestaltet. | Bücherliste und Themen: Hendrik Bolz, Sänger von "Zugezogen Maskulin", im Gespräch über sein Buch "Nullerjahre", Mary Ruefles "Mein Privatbesitz", Kristof Magnusson über Volker Kitz' "Konzentration", Thomas Böhm über Abud Saaed "Die ganze Geschichte". Außerdem gibt es die radioeins-Bücherliste, kommentiert von Thomas Gralla (Buchlokal, Ossietzky-Straße, Berlin-Pankow), ein Gespräch mit Pfarrer Jörg Egbert Vogel über seine Literaturgottesdienste in der Evangelische Hoffnungskirche in Berlin-Tegel und radioeins-Moderatorin Meili Scheidemann empfiehlt das Jugendbuch "Paule Glück: Das Jahrhundert in Geschichten" von Klaus Kordon.

Bernardine Evaristo: "Manifesto - Warum ich niemals aufgebe"

Für ihren Roman "Mädchen, Frau, etc." erhielt die bis dahin hierzulande weitgehend unbekannte britische Schriftstellerin Bernardine Evaristo im Jahr 2019 den renommierten Booker-Preis. Das Buch, geschrieben in Versen, erzählt die Geschichte von zwölf schwarzen Frauen und wurde ein weltweiter Erfolg. Bernardine Evaristos neues Buch ist eine Autobiographie mit dem Titel "Manifesto - Warum ich niemals aufgebe" und beschreibt den lebenslangen Kampf einer Autorin, um ihren eigenen Stil und den internationalen Durchbruch. // Weitere Themen und Bücher der Sendung: Natalia Ginzburgs "Familienlexikon", Ulf Erdmann Zieglers "Eine andere Epoche", das Hörspiel "The cat inside" nach William S. Burroughs und die radioeins-Bücherliste – kommentiert von Elvira Hanemann (Buchhandlung Thaer, Friedenau). Außerdem stellt Fabian Saul seine Podcast- und Veranstaltungsreihe "Schlechte Wörter" im Haus der Kulturen der Welt vor.

Martin Suter, Monika Helfer und Barbi Marković

Martin Suter: "Einer von Euch. Bastian Schweinsteiger" // Monika Helfer: "Löwenherz" // Jördis Triebel über die Kopenhagen-Trilogie von Tove Ditlevsen // Bücherliste mit Eleni Efthimiou von "Leseglück" // Barbi Marković: "Die verschissene Zeit“ // Flix über Die Geschichte der Science Fiction von Xavier Dollo und Djibril Morissette-Phan // "Literaturkanal" des Literaturhauses Berlin.

"Vernichten" von Michel Houellebecq

"Einander. Ein Buch, das Generationen verbindet" von Nava Ebrahimi // "Vernichten" von Michel Houellebecq // "Als Papa fort war" vorgestellt von Evie Wyld // "Geflochtenes Süßgras. Die Weisheit der Pflanzen" vorgestellt von Mithu Sanyal // "Pappel. Die Geschichte eines Herumtreibers" von Dalibor Markovic

"Hundepark" von Sofi Oksanen

Über die "Fruchtbarkeitsindustrie" in der Ukraine ist wenig bekannt. Wie sie verbunden ist mit den Machenschaften von Oligarchen, erzählt Sofi Oksanen in ihrem am 13. Januar erscheinenden Roman "Hundepark". Bei den "Literaturagenten" gibt es vorab eine "Buchpremiere im Radio" mit der preisgekrönten finnischen Bestsellerautorin. Dazu: Jackie Thomae über den neuen Booker-Preisträger Damon Galgut und Marie Kaiser über Edouard Louis.

"Die Literaturagenten" streiten über ein Buch, das die eine mag und der andere nicht. Es gibt Gespräche mit Autor:innen über deren Bücher, Treffen mit ihnen an besonderen Orten – oder sie werden gleich selbst zu Kritiker:innen gemacht: Karen Duve, Thea Dorn, Annett Gröschner, Tanja Dückers und Jakob Hein empfehlen im Wechsel Bücher ihrer Kolleg:innen. Doch damit nicht genug. Jede Woche werden zwanzig Bücher in Berlin und Brandenburg ausgesetzt. In allen steht ein Datum, eine Uhrzeit, eine Telefonnummer und eine Parole. Wer zuerst mit der richtigen Parole anruft, gewinnt ein Paket mit allen Büchern aus der Show.

Literatur

Neuerscheinungen und Klassiker aus allen Literaturgattungen. Dazu Wissenswertes zu allem Lesenwertem – in unseren Rezensionen, Dokus und Biografien.

Weitere Inhalte in der ARD Mediathek und der ARD Audiothek entdecken.