1LIVE Stories: Hier lesen Autorinnen und Autoren selbst

Podcast

Autoren und Autorinnen lesen: 1LIVE Stories

In 1LIVE Stories dreht sich alles um Geschichten. Zur einstündigen Lesung aus dem 1LIVE-Haus kommen Autorinnen und Autoren vorbei und lassen ihre Werke lebendig werden. Mit Mona Ameziane.

Sebastian Hotz ("El Hotzo") liest aus Mindset

Über 1,3 Millionen Menschen folgen Sebastian Hotz für seine Gags allein bei Instagram (sehr sicher auch die meisten von euch). Jetzt hat "El Hotzo" seinen ersten Roman "Mindset" veröffentlicht. Darin geht es um Männer, die gefälschte Luxusuhren tragen und aus Angst vor Durchschnittlichkeit zu Hochstaplern wurden. In dieser Folge geht es aber auch um jemanden, der aus Angst vor Überheblichkeit lieber tief stapelt und seinen Selbstwert eher aus Likes bei Twitter als aus Materiellem zieht.

Lana Lux liest aus "Geordnete Verhältnisse"

In ihrem neuen Buch schreibt Lana Lux davon, wie eine Beziehung komplett aus der Bahn gerät, wie aus Freundschaft heftigste Obsession wird, wie zwei Menschen zu Opfer und Täter werden und wie das, was mal Liebe war, in der allergrößten Tragödie und Katastrophe enden kann. In der Lesung sprechen wir mit ihr über den langen Weg zu dieser Geschichte, über Höhen und Tiefen beim Schreiben und über die Frage, wie falsch wir als Gesellschaft mit Femiziden umgehen.

Mirrianne Mahn liest aus "Issa"

Eine junge Frau sitzt schwanger im Flieger nach Kamerun, um dort vor der Geburt ihres Kindes verschiedene Rituale zu durchlaufen. Das ist der Ausgangspunkt im ersten Buch der Politikerin und Aktivistin Mirrianne Mahn. Darin verwebt sie die Gegenwart mit der Vergangenheit und zeichnet ein großes Familienportrait, das die Schicksale von Frauengenerationen miteinander verbindet. In diesem Podcast spricht Mona Ameziane mit Mirrianne über Selbstbestimmung und Identiät, Rassismus und Kolonialismus.

Bianca Nawrath liest aus "Erstens kommt es anders"

Stellt euch vor, ihr lebt in einer WG und die neue Mitbewohnerin ist eine Seniorin. Genau das passiert Carla und ihrer Wohngemeinschaft im neuen Buch von Schauspielerin und Autorin Bianca Nawrath. Ein Roman, in dem es darum geht, wie sich ein Beziehungsgefüge verändert, wenn plötzlich eine andere Generation einzieht. In dieser Podcastfolge sprechen wir mit Bianca über ihre eigenen WG-Erfahrungen, über Aktivismus und die Frage, was die Film- und die Buchwelt vereint.

Ilona Hartmann liest aus "Klarkommen"

Die Jugend ist die beste Zeit des Lebens. Zumindest sagen das unzählige Bücher, Filme und Serien. Aber was, wenn man mittendrin steckt und es doch gar nicht so cool ist, wie gedacht? Unter anderem um diese Frage geht es in dieser Folge, denn zu Gast ist Ilona Hartmann mit ihrem neuen Roman "Klarkommen". Wir sprechen über Illusionen und Druck, über verklemmte Momente und, na klar, auch übers Klarkommen. Außerdem geht's um den perfekten Namen für eine Schildkröte, Fußnägel und das Dschungelcamp.

Sina Scherzant liest aus "Am Tag des Weltuntergangs..."

Bekannt geworden ist Sina Scherzant mit ihrem Insta-Kanal voller Memes, dem fast 600.000 Menschen folgen. In ihrem ersten Roman zeigt sie jetzt, dass sie nicht nur einen Blick für kurze Witze hat, die im Internet funktionieren, sondern auch für große Geschichten, die einen Roman wert sind. In ihrem Debüt geht's ums Erwachsenwerden, um Freundschaft, Familie, Trauer und die 2000er. Deshalb kommen wir auch an DSDS, Tokio Hotel und dem Crazy Frog nicht vorbei in dieser Folge.

Tobias Schlegl liest aus "Strom"

20 Jahre lang war Tobias Schlegl Moderator (auch hier bei 1LIVE), aber mit Ende 30 entscheidet er sich für einen Neuanfang und eine Ausbildung zum Notfallsanitäter. In seinem neuen Buch "Strom" beschäftigt er sich mit dem Thema Pflege und mit dem Rausch des Rettens. Wir sprechen über die Frage, warum ein Pfleger zum Serienmörder wird, warum Karl Lauterbach das Buch (vielleicht) auf seinem Schreibtisch liegen hat und darüber, wie staubig es unter Tobis Bett ist.

Tarkan Bagci liest aus "Heartbreak"

Er ist Comedyautor, Moderator (u.a. bei "Wissen macht Ah!") und er hat gerade sein drittes Buch veröffentlicht. Tarkan Bagci erzählt in "Heartbreak" von zwei sehr unterschiedlichen Menschen, die sich durch Zufall begegnen und feststellen, dass ihre Leben miteinander verbunden sind. In der Lesung sprechen wir aber nicht nur über sie, sondern auch über einen wichtigen Hund, über die (Nicht-)Fähigkeiten von Enten, Purzelbaum-Weltmeisterschaften und Fremdbestimmung im Job.

Ronja von Rönne liest aus "Trotz"

Ronja von Rönne hatte in ihrer Karriere und ihrem Leben immer wieder mit Trotz zu tun und zu kämpfen. Jetzt hat sie darüber ein komplettes Buch geschrieben. Sie nimmt uns mit durch ihre eigenen Trotzphasen und -momente, aber schreibt auch über gute und schlechte Trotz-Beispiele in der Geschichte der Menschheit. Im Gespräch mit Mona Ameziane gehts um all das und auch um die große Frage, welche Straßenbahnlienie Ronja gerne wäre.

Friedemann Karig liest aus "Die Lügnerin"

Es geht wieder los! In dieser ersten Folge nach längerer Pause geht es um den neuen Roman von Friedemann Karig. Er heißt "Die Lügnerin" und was draufsteht, ist auch drin. Die Geschichte dreht sich um eine Meisterlügnerin, die behauptet, so gut lügen zu können, dass alles wahr wird, was sie erspinnt. Im Gespräch mit Mona Ameziane erzählt Friedemann Karig, wie gut er selbst lügen kann, warum Astrologie im Buch eine große Rolle spielt und wieso er für das Buch zehn Jahre gebraucht hat. Viel Spaß!

Florian Gottschick liest aus "Damals im Sommer"

Urlaub am Meer, zwei Brüder in Konkurrenz zueinander und zwischen ihnen: die erste große Liebe. Das sind die Zutaten in "Damals im Sommer", dem neuen Roman von Regisseur Florian Gottschick. Seine Hauptfigur erzählt vom Sommer, der sein Leben bis ins Erwachsenenalter geprägt hat, von Filip, für den er plötzlich etwas empfand und dem, was nach ihrer ersten und einzigen gemeinsamen Nacht passiert ist. In der Lesung sprechen wir über alte Erinnerungen, neue Gefühle und den Weg vom Buch zum Film.

Benjamin von Stuckrad-Barre liest aus "Noch wach?"

Kein anderes Buch wurde in diesem Jahr so sehr erwartet und besprochen und hat nach dem Erscheinen so viele Reaktionen ausgelöst wie "Noch wach?". Mona Ameziane spricht mit Benjamin von Stuckrad-Barre darüber, wie viele Zweifel er beim Schreiben hatte, ob es okay ist, dass ein privilegierter Mann über Missbrauch und #Metoo schreibt, darüber, wie hart es ist, alte innige Freundschaften zu beenden und was es bedeutet, sich mit Menschen und Strukturen anzulegen, die mächtiger sind als man selbst.

Tonio Schachinger liest aus "Echtzeitalter"

Ein Eliteinternat in Wien, ein autoritärer Lehrer, der seine Macht genießt, ein Schüler, der sich heimlich an die Weltspitze von "Age of Empires" spielt und die großen Fragen nach Macht, Erfolg, erster Liebe und Freiheit. Das sind die Komponenten in "Echtzeitalter", dem neuen Buch von Tonio Schachinger und darüber spricht er in dieser Folge 1LIVE Stories, die während der diesjährigen Buchmesse in Leipzig aufgenommen wurde.

Caroline Wahl liest aus "22 Bahnen"

In dieser Folge spricht Mona Ameziane mit Caroline Wahl über "22 Bahnen", das gerade rausgekommen ist. Ein Buch über zwei Schwestern, die eine ganz besondere Verbindung haben, über eine Mutter, die nicht für sie da sein kann, weil sie trinkt, übers Verlieben im Freibad und die Frage, was unsere Einkäufe über uns verraten. Es folgt eine Analyse Carolines Verhalten im Supermarkt und wie sie das Buch in nur drei Monaten geschrieben hat, warum sie es ihrer Mama widmet und wer es lesen sollte.

Sebastian Hotz ("El Hotzo") liest aus Mindset

Über 1,3 Millionen Menschen folgen Sebastian Hotz für seine Gags allein bei Instagram (sehr sicher auch die meisten von euch). Jetzt hat "El Hotzo" seinen ersten Roman "Mindset" veröffentlicht. Darin geht es um Männer, die gefälschte Luxusuhren tragen und aus Angst vor Durchschnittlichkeit zu Hochstaplern wurden. In dieser Folge geht es aber auch um jemanden, der aus Angst vor Überheblichkeit lieber tief stapelt und seinen Selbstwert eher aus Likes bei Twitter als aus Materiellem zieht.

Lisa Roy liest aus "Keine gute Geschichte"

In dieser Podcastfolge spricht Mona Ameziane mit Lisa Roy über ihr erstes Buch, das für den Debütpreis der lit.Cologne nominiert war. Darum geht's: Nach über zehn Jahren kommt Arielle zurück nach Essen Katernberg, weil ihre Oma Hilfe braucht. Gleichzeitig sind gerade zwei Mädchen verschwunden, die Arielle daran erinnern, dass es auch in ihrem Leben einen Menschen gibt, der plötzlich einfach weg war. Ein spannendes Buch über Klasse, Zugehörigkeit und die große Frage nach der eigenen Herkunft.

Theresa Pleitner liest aus "Über den Fluss"

Eine junge Psychologin arbeitet in einem provisorischen Aufnahmelager für Geflüchtete und erzählt von einem Arbeitsalltag, der getrieben ist von Machtstrukturen und der Frage, ab wann Helfen problematisch wird. Darum geht es im ersten Buch von Theresa Pleitner. Auch sie hat über ein Jahr als Psychologin in einem Erstaufnahmelager gearbeitet und in dieser Zeit bemerkt, was es bedeutet, wenn das Helfen Grenzen hat. Persönliche und auch strukturelle. Darüber sprechen wir in dieser Podcastfolge.

Credits

WDR | seit 2021| immer sonntags
Moderation: Mona Ameziane
Eine Produktion von 1LIVE, Westdeutscher Rundfunk

Logo WDR (Bild: WDR)
Ein junger Mann liegt lesend auf einem Sofa. Young man relaxing on sofa with book.

Themenwelt Literatur

Bücher, Bücher, Bücher: Welche Bücher sind neu, was sollten Sie unbedingt lesen, welche sind die Bestseller von morgen? Unsere Magazine, Dokus und Podcasts halten Sie auf dem Laufenden.