Magazin

NFT Art – Pixelparty

Alle reden über das Metaverse. Pixelparty ist mittendrin. Wir besuchen NFT-Ausstellungen in Decentraland, Underground-Raves in VRChat, gehen auf einen Absacker in Cryptovoxels-Bars und schauen uns Konzerte internationaler Popstars an.


Unser Moderationsduo Laura Kampf, Heimwerker-Königin und Designerin, sowie Nilz Bokelberg, Autor und Podcaster, besuchen in jeder Folge Kunstateliers und gehen auf digitale Entdeckungsreise.

Flankiert wird jede Episode von einem humorvollen Animationsfilm des Künstlers Jon Frickey: Das unschuldige Schulkind Farina Future versucht den Techno-Utopien des Silicon Valleys zu entkommen. Außerdem dabei: Die deutsche Originalstimme der Sprachsoftware Siri – die Synchronsprecherin und Musikproduzentin Heike Hagen.

#1: Willkommen im Metaverse

Laura und Nilz schauen sich Performance-Kunst von Katharina Haverich in VR Chat an, treffen den Metaverse-Architekten Christian Mio Loclair und feiern in den angesagtesten Clubs des Web3. Dabei geht es um die Fragen: Wie sehen Kulturerlebnisse in virtuellen Welten aus? Welche Chancen und Herausforderungen entstehen für die Leute in der Kunstbranche? Und wie verändert sich dadurch die Gesellschaft und unsere Kulturlandschaft?

#2: Hybride Welten

Die analoge Welt verschmilzt immer stärker mit neuen Technologien: Markus Selg und Susanne Kennedy revolutionieren mit Virtual Reality das Theater. Theo Triantafyllidis arbeitet mit Algorithmen, Game Engines, Virtual und Augmented Reality. In seinen immersiven Installationen geht es um Themen wie Isolation, Sexualität und Gewalt. Und Anna Ehrenstein entwirft futuristische Bildwelten mit viel Humor. Sie kritisiert den westlichen Fortschrittsglauben und kämpft für mehr Gerechtigkeit in der Kunst.

#3: Künstliche Intelligenzen

Kunstschaffende erstellen mit Künstlicher Intelligenz (KI) neue Werke und Ästhetiken: Die ungewöhnliche Ästhetik der künstlichen neuronalen Netzwerke (GAN) ist so prägend, dass sie bereits als nächster Stil der zeitgenössischen Kunst diskutiert wird. Laura und Nilz treffen Crosslucid, die sich mit einer KI auf die Suche nach einer neuen Spiritualität und Sinnlichkeit begeben. Jascha Viehstädt, Erik Kundt und Raymond Liew Jin Pin kombinieren zeitgenössischen Tanz mit Algorithmen und Philipp Fussenegger und Adella Roth inszenieren in einem Cyber-Bordell die Zukunft der Sexualität.

#4: Krypto-Kunst und NFTs

Auf dem Kunstmarkt erzielt digitale NFT-Kunst auf einmal Millionenbeträge. Was sind eigentlich NFTs? Und gibt es eine Aura des Digitalen? Nilz und Laura besuchen den Künstler Manuel Rossner, der dreidimensionale Räume baut und dort eigene und gesammelte NFT-Kunst ausstellt. Außerdem trifft PIXELPARTY die Künstlerin und Blockchain-Entwicklerin Sarah Friend, die konzeptuelle NFTs produziert. Amber Jae Slooten entwirft Kleidung für digitale Räume und verkauft sie als Mode-NFTs. Indem sie die Einschränkungen der physischen Welt umgeht, hinterfragt sie die klassischen Praktiken der Mode-Industrie.

Credits

ARD Kultur | 2022 | 4 Folgen à 25 Min.
Protagonisten: Laura Kampf, Nilz Bokelberg, Jon Frickey, James Cosmo Mall, Heike Hagen
Nach einer Idee von Alain Bieber
Buch und Regie: Simon Ruschmeyer
Drehort: Deutschland
Eine Produktion von Rosy DX im Auftrag von ARD Kultur

Startseite ARD Kultur (Bild: ARD Kultur /ARD Kultur)
Maschinencode läuft über ein Gemälde im Hintergrund.

Digitale Kultur

Begriffe wie Algorithmen, Big Data, Metaverse und digitale Transformation beeinflussen unseren Alltag. Welchen Einfluss haben digitale Lebenswelten auf Kunst und Kultur?

Weitere Inhalte in der ARD Mediathek und der ARD Audiothek entdecken.