Magazin

kinokino – Das Filmmagazin

kinokino – das Filmmagazin im BR Fernsehen. Die wichtigsten Kinoneustarts der Woche, alles über Filmschaffende und Stars, Filmpreise und Filmfestivals.

74. Berlinale: Cillian Murphy, politischer Protest und starkes deutsches Kino

Die Berlinale geht in ihre 74. Runde, und selten wurde so offen und intensiv für die Demokratie auf dem Roten Teppich demonstriert wie in diesem Jahr. Selbst für dieses "politische" A-Festival ein Novum. Und dazu gab es eine ganze Reihe starker deutscher Produktionen zu sehen. kinokino mit den Highlights der ersten Berlinale-Hälfte.

Doku-Kino "Rückkehr zum Land der Pinguine" von Luc Jaquet

Mit "Die Reise der Pinguine" entführte uns Luc Jaquet erstmals in die Welt der drolligen Frackträger. Einen Doku-Oscar und 18 Jahre später ist seine Faszination für die Tiere ungebrochen. Und so kehrt er mit seiner Kamera zurück in die Antarktis.

"Bob Marley: One Love" – neues Biopic über den Reggae-Musiker

Von Jamaika aus eroberte Bob Marley Ende der 60er-Jahre mit Reggae-Klängen die Musikwelt. Als Rastafari agierte er explizit politisch, überlebte einen Mordanschlag und erlag mit nur 36 Jahren einer schweren Krebserkrankung. Nun wurde sein Leben als Biopic verfilmt. Reinaldo Marcus Green, der schon bei "King Richard" Regie führte, widmet sich der Ikone des Reggaes.

Karoline Herfurth als Aussteigerin, die BR-Koproduktion "Rickerl" und der Film zur Flüchtlingskrise

Karoline Herfurth bricht aus dem strapaziösen Familienalltag aus in "Eine Million Minuten", unter der Regie ihres Ehemanns Christopher Doll. Adrian Goiginger hat Musiker Voodoo Jürgens seinen Musikfilm "Rickerl" wie auf den Leib geschneidert, wir stellen ihn vor. Und mit "Green Border" kommt einer der besten Filme 2024 ins Kino.

"Stella. Ein Leben": Paula Beer in ihrer kontroversesten Rolle

Paula Beer in ihrer kontroversesten Rolle. In "Stella. Ein Leben" spielt sie eine Jüdin in Nazi-Deutschland, die, um ihr Leben zu retten, zur Denunziantin wird. Eine wahre Geschichte über eine Frau, die Opfer und Täterin des Dritten Reichs zugleich wurde. kinokino stellt den Film vor.

"Poor Things": Emma Stone brilliert in "Frankenstein"-Variation

Gerade bekam Emma Stone einen Golden Globe für ihre Leistung als "Frankenstein"-Frau in "Poor Things": ein schrilles, bildgewaltiges Fantasy-Märchen von Yorgos Lanthimos. Bereits in Venedig gewann "Poor Things" als bester Film, die Oscars warten. Kinokino stellt einen der faszinierendsten Filme des Frühjahres vor.

Superstar Hannah Herzsprung und der neue Film von Hayao Myazaki

Hannah Herzsprung Superstar. Heuer wird sie mit dem Bayerischen Filmpreis als beste Darstellerin ausgezeichnet, es ist ihr zweiter. Und einen neues brisantes Drama hat sie auch gleich am Start. Außerdem das neue Animationsmeisterwerk von Hayao Myazaki und ein Blick auf die Golden Globes.

Sofia Coppolas "Priscilla" und die Tops und Flops des Jahres

Sofia Coppola beleuchtet Leben und Leiden von "Priscilla", der Ehefrau vom "King" Elvis Presley. Und die kinokino-Redaktion stellt ihre Tops und Flops des Kinojahres 2023 vor.

60 Jahre "Winnetou 1"

Karl Mays Bild der Cowboys und Indigenen prägte über Jahrzehnte unsere Vorstellung eines Kapitels der amerikanischen Geschichte. Wie sollten wir heute auf den Klassiker schauen?

Leonard Bernstein, Blackberrys Fall und Erinnerungen an Auschwitz

Bradley Cooper hat sich selbst als Leonard Bernstein in "Maestro" inszeniert, RP Kahl verfilmt die Auschwitz-Protokolle als packendes Kinodrama, und "Blackberry" kündet vom rasanten Aufstieg und ebenso schnellen Fall eines Smartphones.

Ridley Scotts Schlachtenepos "Napoleon"

Regisseur Ridley Scott, ein Meister historischer Epen, hat das Leben Napoleons nachgezeichnet. Aufwendig, bildgewaltig. Mit Joaquin Phoenix in der Titelrolle. Die Zutaten stimmen. Das Ergebnis auch?

Neue Tribute von Panem, Wiener Blut und das Filmschoolfest Munich

"Die Tribute von Panem" werden in einem Prequel erneut gezollt. Ob sich der Blockbuster lohnt? Weitere Themen bei kinokino: der Filmnachwuchs beim Filmschoolfest Munich, die Wiener Musikszene in der Doku "Siena Calling", "Die Bologna Entführung" über ein düsteres Kapitel der katholischen Kirche.

Der Bestseller "Ein ganzes Leben" im Kino

2014 als Jahrhundertroman gefeiert und nun mit einer Leinwandadaption bedacht. Robert Seethalers "Ein ganzes Leben" erzählt vom entbehrungsreichen Leben des Andreas Egger, der in einem österreichischen Alpendorf im 20. Jahrhundert mehr als ein Unglück ertragen muss. Regisseur Hans Steinbichler ("Das Tagebuch der Anne Frank") hat den Bestseller verfilmt.

"Anatomie eines Falls": Sandra Hüller, die Königin

Eine Schriftstellerin lebt mit ihrem blinden Sohn und Ehemann in einem abgelegenen Haus. Plötzlich stürzt der Ehemann aus dem Fenster. Ein Unfall? Selbstmord? Oder Mord? Im Zentrum des Gerichts-Dramas "Anatomie eines Falls" steht Sandra Hüller als Frau mit Widersprüchen. In Cannes gewann er die Goldene Palme. kinokino sagt Ihnen, warum Sie ihn sehen müssen.

Darf ein Film über Alkohol-Exzesse lustig sein?

Filme in der Sendung: One for the road, Die Theorie von allem, Breaking Social Und: die 57. Internationalen Hofer Filmtage

Der neue Scorsese, ein Remake mit Christoph Maria Herbst und 50 Jahre "Exorzist"

Große Namen, gutes Kino: Martin Scorsese verfilmt mit "Killers of the Flower Moon" einen wahren Skandal aus dem Wilden Westen. Der Film erzählt von der Ermordung der indigenen Osage aufgrund von Ölfunden. Christoph Maria Herbst sorgt in der Komödie "Ein Fest fürs Leben" für Lacher, und der Horror-Klassiker "Der Exorzist" wird 50

"Dogman": Das Comeback des Luc Besson

Mit "Leon - Der Profi" und "Das fünfte Element" schrieb Luc Besson Kino-Geschichte. Dann kam der Absturz mit seinem Sci-Fi-Projekt "Valeria". Doch nun wagt Besson ein Comeback mit dem Thriller "Dogman", der beim Filmfest Venedig beeindruckte. kinokino hat Besson zum Interview getroffen.

Wochenendrebellen, Königssuche und Checker Tobi auf Reisen

Florian David Fitz sucht "das" Fußballteam in "Wochenendrebellen", der Checker Tobi sucht nach Lösungen für den Klimawandel, und Stephen Frears schickt Sally Hawkins auf Königssuche in "The Lost King". Und kinokino sagt, was sich lohnt und was nicht.

Senta Berger entdeckt die Liebe wieder

Senta Berger und Günther Maria Halmer spielen in "Weißt du noch" das in Routinen erstarrte ältere Ehepaar, das nach 50 Jahren langsam die Erinnerung an den Zauber des Anfangs und die gemeinsamen Erlebnisse verliert. Bis sie auf eine magische Gedächtnis-Pille stoßen ...

kinokino - so packend war Venedig. Von "Priscilla" bis "Green Boarder"

Das Filmfest Venedig hat beeindruckende Filme präsentiert, darunter "Priscilla" von Sofia Coppola

Venedig im Zeichen des Hollywood-Streiks

Es ist das älteste der großen Filmfestivals: Die "Mostra internazionale d'arte cinematografica di Venezia". Doch die 80. Ausgabe versprüht weniger Glamour als in den Vorjahren. Denn auch Venedig steht im Schatten der Streiks in den USA. Der ursprüngliche Eröffnungsfilm wurde zurückgezogen, die roten Teppiche sind leerer als sonst. Wie ist die Stimmung der verbleibenden Filmschaffenden in Venedig?

BR | seit 1978 | 15 min | immer mittwochs
Eine Produktion des Bayerischen Rundfunk

Ein Becher mit Popcorn auf blauem Hintergrund.

Filme & Serien

Ob Kurzfilm oder Klassiker, ob Kino oder Streaming-Plattform – hier finden Filmfans Spannendes über Filme und Serien sowie Wissenswertes über Meisterwerke der Filmkunst.

Weitere Inhalte in der ARD Mediathek und der ARD Audiothek entdecken.