ARD Kultur Logo
Filmmagazin: kinokino

Magazin

kinokino – Das Filmmagazin

kinokino – das Filmmagazin im BR Fernsehen. Die wichtigsten Kinoneustarts der Woche, alles über Filmschaffende und Stars, Filmpreise und Filmfestivals.

"The Bikeriders": Wolfgang Fierek über die Freiheit auf zwei Rädern

Die Freiheit und die Rebellion auf zwei Rädern, davon handelt das Drama "The Bikeriders", das neu im Kino startet. "kinokino" hat den Schauspieler und passionierten Motorrad-Fan Wolfgang Fierek zu einer Preview ins Kino eigeladen, um mit ihm über die Wurzeln seiner Motorrad-Leidenschaft sowie seine Lieblingsfilme von "Easy Rider" bis zu "Der Wilde" mit Marlon Brando zu sprechen. Und natürlich fragt "kinokino" nach Fiereks Meinung zu "The Bikeriders", dem neuen, mit Austin Butler ("Elvis") und Tom Hardy ("Mad Max: Fury Road") prominent besetzten Film.

Daniel Brühl als Karl Lagerfeld und Neues von Pixar

In dieser Ausgabe von kinokino: Mehr Gefühle = mehr Spaß? Vor knapp zehn Jahren war der originelle wie emotionale Animationsfilm "Alles steht Kopf" eine kleine Sensation, die auch Erwachsene begeisterte. Zum Teil hielt die Geschichte der sprechenden Gefühls-Figuren im Kopf eines kleinen Mädchens sogar Einzug in Therapiesitzungen. Jetzt wird das Abenteuer von 2015 fortgesetzt. +++ Nachfahren eines Massenmörders – "Der Schatten des Kommandanten": Wie leben mit der Schuld des Vaters, wie klarkommen mit den rechtsradikalen Tendenzen der heutigen Zeit? Der Dokumentarfilm "Der Schatten des Kommandanten" trifft die Nachfahren des Auschwitz-Kommandanten Rudolf Höß, unter anderem kommt sein Sohn Hans Jürgen zu Wort. +++ Daniel Brühl als junger Modezar – "Becoming Karl Lagerfeld": Die französische Mini-Serie basierend auf der Biographie "Kaiser Karl", ist beim Streamingdienst Disney+ gestartet. Sehenswert oder nicht?

Mads Mikkelsen erschließt das "King's Land"

In dieser Ausgabe von kinokino: The King’s Land – Mads Mikkelsen als historischer Widerstandskämpfer, "Bad Boys: Ride or Die" – Will Smith zurück auf Hollywoods Leinwand, "War and Justice" – Wie der Internationale Strafgerichtshof funktioniert +++ Außerdem kurz vorgestellt: "Jim Henson - Ein Mann voller Ideen" – Dokumentation von Ron Howard über den Vater legendärer Puppen wie Kermit der Frosch und Miss Piggy sowie "Mein Totemtier und ich", ein rührender Familienfilm über ein 11-jähriges Mädchen, das mit seiner Familie abgeschoben werden soll.

Das war das Cannes-Filmfestival

Diese Woche zeigt kinokino die Gewinnerfilme und andere Höhepunkte der 77. Filmfestspiele von Cannes: Donald Trumps Aufstieg in "The Apprentice", Bodyhorror in "The Substance" und "Animale" und "Putin", eine Filmbiografie mit Deepfake-KI.

Cannes 2024: Ein furioser Mad Max, Coppolas Herzensprojekt und jede Menge Stars

Diese Woche zeigt kinokino die ersten Höhepunkte der 77. Filmfestspiele von Cannes: "Furiosa": George Millers Rückkehr in die "Mad Max"-Apokalypse Die Zivilisation: hinweggefegt. Jeder Tag ein Überlebenskampf im trockenen Niemandsland. Ein Kampf, der oft in Hochgeschwindigkeitsjagden auf staubigen Highways ausgetragen wird.

DOK.fest-Höhepunkte und die Rückkehr des dänischen Horrors

Auch diese Woche meldet sich kinokino mit Moderatorin Christina Wolf vom DOK.fest München 2024 – mit Highlights und Interviews. Außerdem zwei Kritiken zu aktuellen Kinostarts.

DOK.fest-Highlights und ein "Bad Director"

kinokino mit Moderatorin Christina Wolf von den Höhepunkten des 39. DOK.fest München, des größten deutschen Dokumentarfilmfestivals.

Ryan Gosling als "The Fall Guy" - eine schrille Hommage an alle Stuntmen

Die 80er-Jahre-Serie "Ein Colt für alle Fälle" war Kult. Jetzt kommt der dazugehörige Kinofilm und der bietet viel Action. Das wundert nicht, weil der Regisseur einer der "John Wick"-Macher ist – und der kann auch Komödie. Ein Film mit großem Staraufgebot: Emily Blunt trifft auf Ryan Gosling, Oppenheimers Ehefrau auf Barbies Ken. Bei der Berlin-Premiere konnte "kinokino" einige Statements ergattern, unter anderem von Ryan Gosling und Emily Blunt.

Zum Tod von Michael Verhoeven: Schauspieler, Regisseur, Unruhestifter

Michael Verhoeven: Sohn einer traditionsreichen Münchner Schauspielerfamilie, Mann von Senta Berger, bekannt und bewundert als Autor und Regisseur politischer und zeitgeschichtlicher Filme. Mit von Kontroversen und Debatten begleiteten Werken wie "Die Weiße Rose" und dem oscarnominierten "Das schreckliche Mädchen" blickte Verhoeven auf das Schweigen der Gesellschaft und nicht aufgearbeitete Themen der deutschen Geschichte.

Spiel, Satz und Sieg – Zendaya in der Tennis-Romanze "Challengers - Rivalen"

Zu den angesagtesten Jungstars Hollywoods gehört Zendaya, die gerade erst in "Dune 2" den Wüstensand aufwirbelte. Nun verdreht sie zwei Tennisprofis den Kopf. In "Challengers – Rivalen" liefern sich zwei einstige beste Freunde ein erbittertes Match – um das Herz von Tashi, Auftritt Zendaya. Es ist keine klassische Dreiecks-Geschichte und auch kein klassischer Liebesfilm. Dafür sorgt allein schon der Regisseur. Denn der Italiener Luca Guadagnino ("Call me by your name") räumt in seinen Filmen der Leidenschaft immer eine besonders große Rolle ein. "kinokino" über das Hin und Her von Bällen und Gefühlen.

"Civil War" mit Kirsten Dunst: Amerika am Abgrund

"Civil War" kommentiert Amerikas politische Spaltung als verfilmten Alptraum. Die USA in naher Zukunft, verstrickt in einen brutalen Bürgerkrieg. Der in Washington D.C. eingeschlossene US-Präsident und sein verbliebenes Militär kämpfen gegen "westliche Streitkräfte" von Texas und Kalifornien, die das Weiße Haus am Unabhängigkeitstag einnehmen wollen. Die Kriegsfotografin Lee (Kirsten Dunst) und Reporter Joel (Wagner Moura) versuchen sich bis zur Hauptstadt durchzuschlagen und erleben bei der Reise quer durchs Land das pure Grauen.

Leben und Leiden der Amy Winehouse

Begnadete Stimme und Grammy-Gewinnerin, das ist Amy Winehouse. 2011 stirbt der Weltstar durch übermäßigen Alkoholkonsum im Alter von nur 27 Jahren. "Back to Black" ist der erste Spielfilm über das Leben einer Ikone. kinokino wollte im Interview mit Winehouse-Darstellerin Abela und Regisseurin Sam Taylor-Johnson wissen, wie schwer es ist, sich einem musikalischen Genie zu nähern.

Der neue Josef Hader

Kabarettist und Schauspieler Josef Hader ist bekannt dafür, in traurigem Ambiente noch traurigere Figuren zu etablieren, um dann mit der Kamera unbarmherzig draufzuhalten. Mit "Andrea lässt sich scheiden" präsentiert er nun seine zweite Regiearbeit und erzählt von einer Provinzpolizistin (Birgit Minichmayr) in Österreich, die ihren Noch-Ehemann überfährt und sich wundert, als ein anderer die Schuld auf sich nimmt.

Spannende Gesellschaftsspiegel: "Radical" und "Die Unschuld"

Spannende Spiegel unserer Gesellschaft im Kino: "Radikal - Eine Klasse für sich" schildert, wie der Glaube an eine Zukunft in der Schule beginnt. "Die Unschuld" zeigt, wie schwierig das Verhältnis von Kindern, Eltern und Lehrern in Japan ist.

Abschied von Regisseur Percy Adlon

Seit seinem Welterfolg mit "Out of Rosenheim", international bekannt als "Bagdad Café", gehört Percy Adlon zu den im Ausland erfolgreichsten deutschen Regisseuren. Adlon war ein Kreativer, dem seine Freiheit immer besonders wichtig war. Jetzt ist Adlon in Los Angeles verstorben. Ein Nachruf.

Kafka zum 100. Todestag: Sein Leben als Spielfilm und Serie

Das Bild des von Ängsten und Wahnvorstellungen gepeinigten Autoren ist bekannt. Aber es gibt auch andere Seiten an Franz Kafka, denen sich zwei Produktionen nähern – zu seinem 100. Todestag: ein Kinofilm und eine ARD-Serie. kinokino stellt beide vor.

Alle Folgen von 'kinokino' finden Sie auch hier in der Mediathek.

Credits

BR | seit 1978 | 15 min | immer mittwochs
Eine Produktion des Bayerischen Rundfunk

Logo BR (Bild: BR)
Ein Becher mit Popcorn auf blauem Hintergrund.

Filme & Serien

Ob Kurzfilm oder Klassiker, ob Kino oder Streaming-Plattform – hier finden Filmfans Spannendes über Filme und Serien sowie Wissenswertes über Meisterwerke der Filmkunst.