Podcast

Score Snacks

Ein Score ist die extra für einen Film komponierte Filmmusik, die oft so eingängig ist, dass sie noch lange nach dem Kinobesuch im Ohr bleibt. SWR2-Musikredakteur Malte Hemmerich lässt in seinem Podcast die Szenen großer Kinofilme durch genau diese Musik wieder aufleben.

Studio Gibhli - nächster Halt Zauberland

Joe Hisaishi Musik für "Mein Nachbar Totoro" und "Chihiros Reise ins Zauberland" ist zur Essenz der Filme geworden. Obwohl sie auf den ersten Blick simple Musik für Kinder zu sein scheint. Aber auf den zweiten Blick ist sie eine vieldeutige Mischung aus asiatischen und europäischen Klängen. Malte findet außerdem bei Hisaishis Musik sei für jeden was dabei. Wie Hisaishi das macht und was das japanische Konzept des "MA" bedeutet, erklärt Malte in dieser Folge Score Snacks

Star Trek - Wild West Weltraum von Jerry Goldsmith

"Schreib ein Meisterwerk! So wie die Star Wars Musik! Aber nicht so wie die Star Wars Musik!" so oder so ähnlich klangen wohl die Anforderungen an Jerry Goldsmith, der 1979 die Musik zum ersten Stark Trek Kinofilm komponierte. No pressure. Aber Jerry Goldsmith machte sein eigenes Ding und komponierte ein Thema, das zu allem passen sollte: Romantik, Epik, Freundschaft, Mut und Lust auf Abenteuer.

Pink Panther - Paulchen und die Musik des Diamanten

Eigentlich sollte es nur Musik für eine seichte Krimi-Komödie werden, doch was sich daraus entwickelte… ist ein kultiger Cartoon! Denn als im Vorspann zum Film "The Pink Panther” ein animierter pinker Panther Unfug treibt, hält es die Zuschauer:innen kaum auf den Sitzen. Sie wollen mehr von dem Pinken Cartoon-Panther und: von seiner unverwechselbaren Erkennungsmelodie. Was daraus resultierte ist bis heute Kult!

Shape of Water und Grand Budapest Hotel - Alexandre Desplats Geheimrezept

Kann einem Filmmusik-Komponisten nach weit über 100 Soundtracks noch etwas neues einfallen? Der Französich-Griechische Komponist Alexandre Desplat beweist: Mit genug Liebe zum Detail ist das überhaupt kein Problem! Wenn zwei Genies aufeinander treffen, dann entsteht oft etwas wirklich großes. Das gilt auch für Zusammenarbeit von Regisseur Wes Anderson und Alexandre Desplat.

Inception - Hans Zimmers französische Träume

Die Musik-Welt von Christopher Nolans "Inception" durfte Star-Komponist Hans Zimmer bauen. Und zunächst ist diese Welt eine sehr vertraute: Der übliche Zimmer Bombast eben. Doch dann kommt ein französischer Chanson ins Spiel und - wie in den Träumen des Filmes - steigt der Score damit immer tiefer hinab ins Unterbewusstsein.

Stranger Things - 80er mit Synthesizer, Milkshakes und Kate Bush

Stranger Things ist der seriengewordene 80er-Trend und die Musik wirft mit Klischees nur so um sich. Aber es sind nicht nur Synthesizer, die diese perfekte 80er Klangwelt erzeugen. Malte klärt wann inhaltlich und akustisch alles zusammenkommt und was BMX Reifen, Milkshakes und "Running up that hill" von Kate Bush damit zu tun haben.

Musik im Stummfilm – Von Nosferatu zum Panzerkreuzer

Frühe Stummfilme waren wie ein DIY-Bastelset. Traurige Szene? Mal schauen, was in der Musikliste so alles unter "Traurigkeit" zu finden ist. Beethoven vielleicht? Ach ne, schon zu oft gehört. Na, mal sehen, Tschaikowsky passt auch. In dieser Folge klärt Malte warum Stummfilme nicht stumm blieben, was Kinoorgeln können, warum King Kong alle geschockt hat und warum ein sowjetischer Panzerkreuzer sein Highlight ist.

Fluch der Karibik – Hans Zimmer und sein Praktikant

Noch nie ist ein Pirat lässiger in einen Hafen gesegelt als Captain Jack Sparrow. Und nie werden wir den Tag vergessen, an dem wir Captain Jack Sparrows Swag zum ersten Mal erleben durften. Begleitet von einer Musik, deren 3:2 Rhythmus sich genauso holprig anfühlt wie das Leben unseres Lieblingspiraten. Warum Hans Zimmer keine Zeit für den Film hatte, sein ehemaliger Praktikant Klaus Badelt als Komponist draufsteht und was das mit Gladiator und Game of Thrones zu tun hat, das erfahrt ihr in dieser Folge Score Snacks.

Winnetou – Schlager im Wilden Westen

In der weiten Prärie des amerikanischen Wilden Westens sitzt der Stamm im Lager im Kreis. Die Friedenspfeife kreist. Der Häuptling Winnetou und sein Cowboy-Freund Old Shatterhand besiegeln die Blutsbrüderschaft. Untermalt wird das Ganze von Bläsern und Streichern, wir hören. Was wir fühlen: Freiheit! Abenteuer! Und viele sicherlich auch Nostalgie. Dass die echte Musik der amerikanischen Ureinwohner eigentlich ganz anders klingt, hat das Fernsehpublikum der 60er-Jahre und den Komponisten Martin Böttcher nie wirklich interessiert. Was noch an Gemeinsamkeiten bleibt und wie und bei Winnetou unser eigenes Bild der Indigenen gebaut wurde – dieses Mal bei Score Snacks: Winnetou – Schlager im Wilden Westen.

Der weiße Hai und Psycho – Die Streicher des Todes

Ein riesiger Hai treibt blutrünstig sein Unwesen in einer Bucht und reißt im Familienparadies badende Menschen in den tiefen Tod. Eine junge Frau wird in einem abgelegenen Motel kaltblütig in der Dusche erstochen. Das sind zwei ikonische Szenen der Horror-Filmgeschichte – Schon nach wenigen Tönen hat man den Weißen Hai und den Psycho-Killer Norman Bates direkt vor dem inneren Auge. Was sich erst auf den zweiten Blick herausstellt: Die Beiden haben mehr gemeinsam als ihre Lust auf Blut! Denn auch in diesen beiden Horrorklassikern malt erst die Musik das ganze Bild. Und wir verraten euch, mit welchen Mitteln John Williams in "Der weiße Hai" und Bernard Herrmann in "Psycho" uns die Schauer über den Rücken treiben.

Die fabelhafte Welt der Amélie – Hauptsache Französisch

Klavier, Akkordeon, Glöckchen – fertig ist der Pariser Sommernachtstraum und alle kriegen Herzchenaugen. Außer Malte. Für ihn ist die Filmmusik von Yann Tiersen austauschbares Gedudel. Aber der Wunsch unserer HörerInnen (und Jakobs) ist ihm Befehl, deshalb geht es in dieser Folge um Die fabelhafte Welt der Amélie, die Mood-Technik und warum die uns so gut ins Ohr geht. Nous vous souhaitons une bonne écoute!

Die Ringe der Macht - Ein neuer Klang für Elben

"Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht" ist raus! Und im zweiten Teil unseres "Herr der Ringe"-Specials hört Score Snacks Host Malte Hemmerich ganz genau hin, wie die Musik der Blockbuster Serie klingt! Im Soundtrack entdeckt man erstmal viel Bekanntes. Zum Beispiel Sauron, der auch in der neuen Herr der Ringe Serie sehr vertraut klingt. Auch die nostalgischen Hobbitflöten tauchen wieder auf. Also: Leitmotive soweit das Ohr nur hören kann. Aber wird die neue Musik aus "Die Ringe der Macht" dem originalen Soundtrack gerecht? Malte hat da so seine Zweifel - gerade wenn es um die Elben geht! Heute in Score Snacks: Die Ringe der Macht - Ein neuer Klang für Elben Serie: Der Herr der Ringe - Die Ringe der Macht

Avatar – Verpasste Chance

Der Soundtrack von "Avatar" ist doch schön, oder? Das fand Malte jedenfalls am Anfang. Hollywoodmusik, die irgendwie ethnisch klingen soll, mit dem Drama von Titanic. Aber dann entdeckt Malte die Geschichte von Wanda Bryant, einer Wissenschaftlerin und Spezialistin für Ethno-Musik. Und ihren Kampf für die Musikkultur der Na’vi. "Avatar" wäre fast ein Blockbuster mit eigener Musiksprache geworden – was ist da schiefgegangen?

Herr der Ringe – Ein musikalischer Kreis

Der Ring der Macht ist die Keimzelle des Fantasy-Epos' "Der Herr der Ringe". Aber wie klingt die Musik zu einem so mächtigen Gegenstand? Gleich zwei Themen hat Howard Shore für den "Einen Ring" komponiert. Doch wer – wie Malte – genauer hinhört, der findet den Ring auch noch an ganz anderen und unerwarteten Stellen im Soundtrack von Herr der Ringe!

Game Of Thrones – Die Musik von Verrat

In "Game Of Thrones" kämpft selbst die Musik ums Überleben – und schuld daran ist ihr eigener Komponist! Sorgsam baut Komponist Ramin Djawadi die Musikwelt von "Game Of Thrones" auf. Durch die Leitmotivtechnik bekommt jedes Haus von Westeros einen eigenen Charakter und einen ganz persönlichen Klang. Doch Djawadis Soundtrack zu "Game Of Thrones" geht es genauso an den Kragen wie den Protagonist:innen der Serie!

Spiel mir das Lied vom Tod – Eine Geschichte mit schiefen Tönen

Host Malte Hemmerich hat eine Bildungslücke! Und das gerade bei einem Film, den sich so viele Hörer:innen gewünscht haben: Ennio Morricones Musik zu "Spiel mir das Lied vom Tod". Ein extrem berühmter Film – auch, wegen seines unverwechselbaren und stilprägenden Soundtracks. Ennio Morricones Meisterwerk hat wahrlich Filmmusik-Geschichte geschrieben. Aber warum klingt sie eigentlich so schief?

Dune – Die Wüste singt

Der Regisseur Denis Villneuve hat mit "Dune" bereits jetzt ein wahres Epos geschaffen mit einer hochkarätigen Besetzung und einem dementsprechendem Komponisten: Hans Zimmer. Wie schafft er es nur durch Töne Gefühle so eindrücklich darzustellen? Teils verzweifelt, oft verwirrt.

Das Boot – Ein Soundtrack aus der Tiefsee

Wie klingt Musik aus den Tiefen der Meere? Eng fühlt sich das an, kühl, bedrückend! In dieser Folge tauchen wir ab, mit einem Film aus den Tiefen der See und aus den Tiefen der 80er. Wolfgang Petersens "Das Boot" ist DER deutsche Kriegsfilm aus dieser Zeit. Den Soundtrack dazu steuerte Klaus Doldinger bei. Wie er den musikalischen Zeitgeist verarbeitete, welche andere Bootsmusiken gewisse Parallelen dazu haben und mit was der Komponist dieser Folge noch bekannt wurde?

SWR | seit 2021 | immer freitags
Host: Malte Hemmerich
Produktion und Skript: Malte Hemmerich und Jakob Baumer
Sprecherin: Henriette Schreurs
Redaktion: Chris Eckardt, Henriette Schreurs, Jakob Baumer
Eine Produktion von SWR 2 für den Südwestrundfunk

Filme & Serien

Ob Kurzfilm oder Klassiker, ob Kino oder Streaming-Plattform – hier finden Filmfans Spannendes über Filme und Serien sowie Wissenswertes über Meisterwerke der Filmkunst.

Weitere Inhalte in der ARD Mediathek und der ARD Audiothek entdecken.