Doku-Serie

#Challenge1923 – Wie klingt der Sound der 20'er heute?

Sechs Songs von 1923 übersetzt ins Heute, drei Menschen und sechs Wochen Zeit, daraus ein bühnenreifes Konzertprogramm zu machen: Das ist die #Challenge1923. 6 Künstler stellen sich der Aufgabe und stoßen dabei auf Themen, die in 100 Jahren nichts an Aktualität verloren haben: Alltagsrassismus, Marginalisierung, aber auch die verbindende Kraft der Musik.

Die Challenge

Eine Sängerin, ein Rapper und ein Jazzpianist stehen vor einer großen Aufgabe: Sechs Songs aus dem Jahr 1923 auf ihre persönliche Art ins Heute bringen! Die #Challenge1923 startet und sechs Wochen später müssen die Songs vor Publikum bestehen.

David stellt sich dem Rassismus

David a.k.a Roger Rekless ist ein afrodeutscher Rapper und Recording Artist aus Markt Schwaben bei München. Als Radio-Host, Buchautor und Pädagoge befasst er sich eingehend mit dem Thema Rassismus. Mit der Band DEICHKIND ist er live unterwegs - auch während der #Challenge1923.

Eva blickt auf ihre Geschichte

Eva hat als Singer-/Songwriterin begonnen und tritt nach einer Familienpause erst seit kurzem wieder auf. Die historischen Songs und Biographien der afroamerikanischen Künstler*innen bringen sie dazu, während der #Challenge1923 ihre eigene Geschichte als Afrodeutsche zu reflektieren.

Matthias musikalische Wurzeln

Matthias' musikalische Wurzeln liegen im Blues, Jazz und Gospel. Fast ein Jahrzehnt hat er in New York gelebt und in Gospelkirchen und Salsa Bands gespielt. Als musikalisches Mastermind der #Challenge1923 hält er die Fäden in der Hand und haut alle um mit seinem virtuosen Spiel.

Der Soundcheck vor dem Auftritt

Langsam wird es, aber die Zeit rennt davon! Zum ersten Mal spielen Eva, Matthias und David die Songs einer Kollegin vor. Wird Stimmtrainerin und Sängerin Fola Dada auf die Musik anspringen? Wie werden ihre Ideen beim #Challenge1923 Konzert funktionieren? Die Anspannung wächst, der Spirit auch.

Gemeinsam auf der Bühne: das Konzert

Das erste Mal gemeinsam auf der Bühne und gleich gilt's. Nach so kurzer Vorbereitungszeit. Premierenfieber hoch zehn. "Haben wir es wirklich schon drauf? Was passiert, wenn eine*r einen totalen Blackout hat?" Und dann: die Erlösung! Endlich on stage mit der #Challenge1923.

Die Herausforderung für die #Challenge1923

Bringt sechs Songs mit Bezug zum Jahr 1923 ins Heute – und auf die Bühne! Vier davon sind afroamerikanische Songs, einer die Vertonung eines Gedichts, und einer soll selbst komponiert sein. So lautete die Herausforderung der BR-KLASSIK-Jazzredaktion an:

Wer sind die Künstler?

  • David Mayonga a.k.a. Roger Rekless ist ein afrodeutscher Rapper und Recording Artist aus Markt Schwaben. Als Radio-Host, Buchautor und Pädagoge befasst er sich eingehend mit dem Thema Rassismus. Aktuell ist er mit der Band DEICHKIND viel live unterwegs. 

Was passiert in der Doku-Serie #Challenge1923?

Alle drei Kunstschaffenden leben in München und kennen sich, arbeiten aber für #Challenge1923 das erste Mal als Trio zusammen. Die Web-Dokuserie begleitet David/Roger, Eva und Matthias fünf Folgen lang auf ihrem Weg und zeigt dabei viel über das Musikmachen und ihr Leben: im Proberaum und im Studio, in der Olympiahalle, beim Sport, im Jazzclub, im Werksviertel oder und in ihrem Alltag. Krönender Abschluss und Finale: Die Band beim Release-Konzert des Programms am 26. Juli 2023 on stage im BR-Funkhaus München.

Die Auseinandersetzung mit der gestellten Aufgabe für #Challenge1923 treibt das Münchner Trio um, zugleich müssen sie innerhalb von sechs Wochen das Programm zur Bühnenreife bringen. Wie wird es ihnen gelingen, ihren ganz eigenen Bezug zu den Songs herzustellen und ihren genuinen Ausdruck dafür zu finden? Wie werden sie es schaffen, mit ihren Versionen der Songs die Verbindung zu den historischen Schöpferinnen und Schöpfern dieser Musik zu bewahren und zugleich die eigene Gegenwart zu reflektieren? Was werden sie dabei über sich selbst herausfinden?

BR | 2023 | 6 Folgen
Mitwirkende: Eva Ahoulou (Gesang), David Mayonga aka Roger Rekless (Gesang, Rap, Turntables), Matthias Bublath (Klavier, Hammondorgel)
Musiker im Konzert: Peter Cudek (Kontrabass), Christian Lettner (Schlagzeug)
Redaktionelle Mitarbeit: Alex Naumann, Franziskus Büscher
Produktionsassistenz: Doris Bechler
Produktionsmanagement: Petra Aufenvenne
Redaktion: Beate Sampson
Eine Produktion von BR Klassik für den BR, Bayerischer Rundfunk

Jazztime auf NDR 2 Radio MV

Jazz

Kaum ein Genre ist so vielfältig wie der Jazz. Genauso vielfältig sind die Jazz-Sendungen, die bei ARD Kultur zu finden sind.

Weitere Inhalte in der ARD Mediathek und der ARD Audiothek entdecken.