Konzert

Tocotronic auf dem Bizarre-Festival

Als das Bizarre Festival 1999 stattfand, machten Tocotronic aus Hamburg gerade so richtig von sich reden. Mit ihrem Indie-Gitarrenrock, ihren Trainingsjacken und ihrer punkigen Anti-Establishment-Attitüde waren Tocotronic auf der Höhe der Zeit. Am Butzweiler Hof in Köln stimmten Tocotronic spätere Klassiker wie "Drüben auf dem Hügel" oder "Freiburg" an und brachten das Publikum ordentlich zum Pogen. Damals trat die Band noch als Trio auf, was der Lautstärke jedoch keinen Abbruch tat.

Tocotronic – Bizarre Festival 1999

Im Jahr 1999 befand sich die deutsche Indie-Rock-Band Tocotronic auf dem Höhepunkt ihres kreativen Schaffens. Ihr fünftes Studioalbum "K.O.O.K." war gerade erschienen und festigte ihren Ruf als einflussreiche Größe in der deutschen Musikszene. Ihre poetischen und oft gesellschaftskritischen Texte finden sich auch auf "K.O.O.K." wider. Die Band schaffte es, eine Balance zwischen künstlerischer Innovation und zugänglichen Melodien zu finden.

Hits von den Alben "Es ist egal, aber" und "K.O.O.K."

Am 21. August 1999 heizte Tocotronic den Fans am Butzweiler Hof in Köln bei bestem Festival-Wetter mit Liedern von "K.O.O.K" und einigen Hits des Vorgängeralbums "Es ist egal, aber" ein.

WDR | 1999 | 45 Minuten
Bandbesetzung: Dirk von Lowtzow, Jan Müller, Arne Zank
Redaktion: Rockpalast
Eine Produktion für den WDR, Westdeutscher Rundfunk.

Sophie Hunger

Indie & Alternative

Indie-Pop, Indie-Rock, Alternative? Hier gibt's authentische Songs und mitreißende Hits – in unseren Konzert-Highlights, u.a. von AYMZ, Wet Leg, Sophie Hunger und Zita Swoon.

Weitere Inhalte in der ARD Mediathek und der ARD Audiothek entdecken.