ARD Kultur Logo
Konzert: Pixies auf dem Roncalliplatz – Köln 2022

Konzert

Pixies auf dem Roncalliplatz in Köln

Sie sind eine der einflussreichsten Indie-Bands der Welt: Die 1986 in Boston gegründeten Pixies um Mastermind Black Francis haben mit Songs wie "Where Is My Mind?" eine ganze Generation geprägt. 

Nach langer Corona-Pause sind die Pixies nun wieder auf Tour und haben am 30. Juli 2022 im Rahmen von "Weltstars auf dem Roncalliplatz" einen Stop in Köln eingelegt.

Inspiration für Nirvana bis Bowie

Die erste Phase der Pixies dauerte nur von 1986 bis 1993. Doch in diesen sieben Jahren erschienen vier Alben, die – jedes für sich – revolutionär waren und mit denen Black Francis, Kim Deal, Joey Santiago und David Lovering damals sowohl junge Künstlerinnen und Künstler wie Kurt Cobain, Thom Yorke (Radiohead) und PJ Harvey als auch gestandene Musiker wie David Bowie oder U2 begeisterten und beeinflussten: "Surfer Rosa", "Doolitle", "Bossanova" und "Trompe le Monde". Das Markenzeichen der Pixies: ungestümer Rock, sägende Gitarrenriffs und gleichzeitig melancholischer, oft sogar zarter Gesang.

Trennung und Solo-Karrieren

Nach immer größeren Streitigkeiten löste Black Francis die Band 1993 überraschend auf. Von der Alternative Rock- und Grunge-Ära, für die die Pixies mit verantwortlich waren, konnte die Band also nicht profitieren. Black Francis verfolgte unter dem Namen Frank Black – ähnlich wie Bassistin Kim Deal – nach den Pixies allerdings eine recht erfolgreiche Solokarriere.

Dank "Fight Club" von der Kultband zum Mainstream

Nachdem Regisseur David Fincher den Pixies-Klassiker "Where Is My Mind?" in seinem Film "Fight Club" verwendet hatte, avancierten die Pixies auch im Mainstream zur Kultband. 2003 schloss sich die Band wieder zusammen und tourte um die Welt. Seitdem sind auch neue Alben entstanden – seit 2014 mit Paz Lenchantin am Bass. Die aktuelle Platte "Beneath the Eyrie" (2019) ist das mittlerweile dritte Studioalbum der Pixies seit ihrer Wiedervereinigung.

Setlist

1. Cactus
2. River Euphrates
3. Wave Of Mutilation
4. Monkey Gone To Heaven
5. Human Crime
6. Head On
7. Broken Face
8. Crackity Jones
9. Isla De Encanta
10. Caribou
11. Gigantic
12. I've Been Tired
13. Hey
14. Planet Of Sound
15. Vault Of Heaven
16. There’s A Moon On
17. Who's More Sorry Now?
18. The Lord Has Come Back Today
19. Gouge Away
20. Cecilia Anne
21. St. Nazaire
22. Brick Is Red
23. Bone Machine
24. U-Mass
25. All The Saints
26. Death Horizon
27. Here Comes Your Man
28. Nimrod's Son
29. Mr. Grieves
30. The Holiday Song
31. Vamos
32. Motorway To Roswell
33. Velouria
34. Ana
35. Wave Of Mutilation (UK Surf)
36. Where Is My Mind?
37. Winterlong
38. Debaser

Credits

WDR | 2022 | 117 Min.
Eine Produktion von Rockpalast für den WDR, Westdeutscher Rundfunk

Logo WDR (Bild: WDR)
Sophie Hunger

Indie & Alternative

Indie-Pop, Indie-Rock, Alternative? Hier gibt's authentische Songs und mitreißende Hits – in unseren Konzert-Highlights, u.a. von AYMZ, Wet Leg, Sophie Hunger und Zita Swoon.