ARD Kultur Logo
Ich sehe was, was du nicht siehst | Talk über Kunst

Kunst von Kunstbanausen erklärt

Ich sehe was, was du nicht siehst

Wie betrachtet eine Sexualpädagogin nackte Personen auf alten Gemälden? Welche medizinischen Rückschlüsse auf den Gesundheitszustand von Maler und Modell zieht eine Ärztin beim Anblick eines Porträts? Worüber stolpert ein Bestatter bei einer historischen Beerdigungsszene? Der Kunst-Talk "Ich sehe was, was du nicht siehst" eröffnet neue Perspektiven auf alte Meister.


Anstelle des typischen Kultur-Feingeists übernehmen hier handfeste Kunstbanausen die Expertenrolle. Was sie auszeichnet: Sie alle sind bekannte und erfolgreiche Profis auf ihrem Gebiet. Museumsführer und Talkpartner ist Jakob Schwerdtfeger, Deutschlands erster Kunst-Comedian, gleichermaßen erfolgreich auf der Bühne wie auf Youtube und Co. Als studierter Kunsthistoriker hat er auf jede Frage eine Antwort, kann aber auch damit umgehen, wenn sie ein Bild einfach nur scheußlich finden. 

Gianna Bacio, Sexualpädagogin und Buchautorin, über Sex auf flämischen Sittengemälden

Kunst-Comedian Jakob Schwerdtfeger trifft in der Hamburger Kunsthalle die Sexualpädagogin und Buchautorin Gianna Bacio. Sie schafft es, sexuelle Tabuthemen ohne Scheuklappen anzusprechen, aber auch ohne jemanden vor den Kopf zu stoßen. Nun wird sie mit Kunstwerken aus vier Jahrhunderten konfrontiert. Hält sie ein flämisches "Sittengemälde" für pädagogisch wertvoll oder für verkappte Pornografie? Und ist es albern, statt expliziter Abbildungen nur sexuelle Symbolik zu benutzen? Fragen, die nicht nur in der Kunst, sondern auch im Alltag von Bedeutung sind.

Dr. Flojo im Folkwang Museum klärt auf: Wie roch Renoirs Lise mit dem Sonnenschirm?

Jakob Schwerdtfeger lädt die Ärztin, Moderatorin und Content-Creatorin Dr. med. Florence Randrianarisoa, besser bekannt als Dr. Flojo, zu einer Führung durch das Museum Folkwang in Essen ein. Litt Claude Monet wirklich an grauem Star? Hat Renoirs Lise mit dem Sonnenschirm – so wie sie auf dem Gemälde gekleidet ist – womöglich gestunken? Und wie ratsam ist es eigentlich, sich wie Vincent van Gogh ein Ohr abzuschneiden? Selten war ein Kunst-Talk so lehrreich.

Eric Wrede, Bestatter, im Frankfurter Städel auf der Suche nach Beerdigungsritualen auf Gemälden

Für die dritte Folge öffnet das berühmte Frankfurter Städel seine Türen, und Jakob Schwerdtfeger hat einen besonderen Gast mitgebracht: den Bestatter Eric Wrede, der sich für einen neuen Umgang mit dem Thema Tod und Abschiednehmen einsetzt. Umso interessanter, welche Details der Profi rund um Beerdigungs-Rituale, Trauerarbeit und skurrile letzte Wünsche auf den Gemälden entdeckt.

Über die Produktion

Jakob Schwerdtfeger ist ein Gewinner des Ideenwettbewerbs ARD Kultur Creators. Sein Projekt wurde unter mehr als 600 Einsendungen ausgewählt. Der Ideenwettbewerb steht unter dem Thema Verbundenheit, 9 Projekte wurden von eienr Jury ausgewählt und mit den Landesrundfunkanstalten der ARD umgesetzt. Es werden Video- und Podcast-Projekte entstehen und auch ein digitales Kunstprojekt.

Credits

ARD Kultur / hr | 2022 | 30 Min. je Folge
Kunst-Talk mit Jakob Schwerdtfeger
3 Folgen mit Gianna Baccio, Dr Flojo und Eric Wrede
Eine Koproduktion von hr, Hessischer Rundfunk und ARD Kultur

Logo ARD Kultur (Bild: ARD Kultur)
Logo hr (Bild: hr)
Ein Besucher fotografiert die Skulptur 'Der Berg' von Aristide Maillol

Kunst & Design

Hier gibt's Sehenswertes fürs Auge: Malerei, bildende Kunst, Design, aber auch Urban Art, Architektur und digitale Kunst.