Jugend-Szenen und Subkulturen der letzten 30 Jahre

Szene Report: Mockumentary über die Jugend von gestern

Szene Report porträtiert auf humorvolle Weise Jugend-Subkulturen und lehnt sich dabei stilistisch an die Kult-Dokus der 90er- und 2000er-Jahre an. Zu sehen: Prominente Gesichter in verschiedenen Rollen, u. a. der Satiriker El Hotzo, der Rapper Alligatoah, Jeannette Bierdemann oder der Musiker, Schriftsteller und Schauspieler Rocko Schamoni.

Staffel 2

Der Indie-Hype der Nullerjahre (2006)

Saskias WG freut sich aufs Tornado-Festival. Auch die Indieband "The Mischiefs" blickt hoffnungsvoll auf ihren dortigen Auftritt: Manager Gerry will sie groß rausbringen. Kann er sein Versprechen halten?

Raver-Rausch im Techno-Tempel (1995)

Für DJ Svenja und ihre Clique bedeutet Techno vor allem eines: Abtanzen! Im "Vortex" feiern die jungen Raver bis in die Morgenstunden. Aber der Rausch hat auch seine Schattenseiten.

Teens & Twens im Streetdance-Fieber (2001)

Popstar Jeanette Biedermann sucht Backgroundtänzer für einen TV-Auftritt. Rolf sieht dies als Chance, seine Tanzschule vor dem finanziellen Aus zu retten. Wird seine Streetdance Crew Jeanette überzeugen?

Staffel 1

Emo-Subkultur: Lost in Emotion (2005)

Die 15-jährige Laura ist Emo. Doch sie schwärmt nicht nur für die Musik, sondern auch für Tyler, den Sänger ihrer Lieblingsband. Das ahnt ihre Mutter jedoch nicht, die langsam selbst anfängt, sich für die Band zu begeistern.

LAN-Partys: Zocken als Jugendtrend (2001)

2001. Zocker, Nerds und gelangweilte Teenager: Auf LAN-Partys treffen sie aufeinander. Sozialarbeiter Bernie ist zufrieden. Doch als die ersten Stromausfälle LAN-Party erschüttern, droht die Stimmung zu kippen.

Auf der Halfpipe: A way of life? Skatepunks (1996)

1996. Die Mitglieder der Punkband "Vicious Circle" sind Skatepunks und leben diesen rauen Lifestyle. Doch die Clique wird von der harten Realität eingeholt, als ein Bandmitglied eine Ausbildung abschließen soll.

ARD Kultur | 2022 | 3 Folgen à 20 Minuten
Regie und Autor: Hannes Rademacher
Musik: Maximilian zur Jacobsmühlen, Till Lucas
Co-Regie Folge 3: Till Lucas
Kamera: Steven Breden, Andy Lehmann
Schnitt: Steven Breden, Henrik Paro
Protagonisten und Protagonistinnen: Sebastian Hotz (El Hotzo), Rocko Schamoni, Lukas Stroben (Alligatoah), Danger Dan, Daniel Budimann, Simon Krätschmer, Ulrike Knospe, Manuela Weichenrieder, Joyce Gosemann, Sabine Urban, Maciej Tyrakowski, Freddy Radeke, Marek Bäuerlein, Tim Tihon, Christian Neuhof, Levin Hofmann, Bastian Eifeld, Maximilian Kamp, Jasmin Weiner, Vincent Basse, Fabienne-Deniz Hammer, Till Lucas, Sergio Ben Mario, Stephanie Schadeweg, Janina Zamani u.v.m.
Eine Produktion von "sendefähig" im Auftrag von ARD Kultur

Eine Frau geht im Kunsthaus Apolda Avantgarde zwischen den Radierungen "Escalade vers la lune" (l., 1969) und "L' Exile noir" (1969) in der Ausstellung "Joan Miro - Poetische Welten".

Genresprenger

Vieles in Kunst und Kultur gehört nicht in eine bestimmte Kategorie. Sondern in mehrere. Oder eben in keine.

Weitere Inhalte in der ARD Mediathek und der ARD Audiothek entdecken.