Podcast

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2022 | Serhij Zhadan

Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geht in diesem Jahr an Serhij Zhadan. Der ukrainische Schriftsteller und Musiker wird damit für sein "herausragendes künstlerisches Werk" geehrt und für seine "humanitäre Haltung". Zhadan engagiert sich seit Ausbruch des Kriegs humanitär und kulturell in der Ostukraine.

Zhadan engagiert sich seit Ausbruch des Kriegs 2014 humanitär und kulturell in der Ostukraine. Seit Ende Februar 2022 lebt er weiterhin in Charkiw, spielt Konzerte in Metrostationen, holt Menschen aus stark umkämpften Vierteln heraus, liest Gedichte und verteilt Hilfsgüter in der Stadt. Zudem veröffentlicht er international Artikel über die Situation in der Ukraine.

Sasha Marianna Salzmann hält die Laudatio auf Serhij Zhadan. Die Autorin bezieht sich im eigenen Werk immer wieder auf Zhadans Schriften, der zu den literarischen Vorbildern Salzmanns zählt.

hr2-kultur übertrug die Preisverleihung live aus der Frankfurter Paulskirche.

Mehr von der Frankfurter Buchmesse 2022

Liste mit 2 Einträgen

Zur Themenseite Literatur

Literatur

Neuerscheinungen und Klassiker aus allen Literaturgattungen. Dazu Wissenswertes zu allem Lesenwertem – in unseren Rezensionen, Dokus und Biografien.

Weitere Inhalte in der ARD Mediathek und der ARD Audiothek entdecken.