Das Kulturmagazin des SWR

Kunscht!

Berichte und Tipps über Konzerte, Ausstellungen und andere Kulturveranstaltungen im Südwesten – von der Opernpremiere bis Rock am Ring.

Kunscht vom 24. November 2022

Expressionistische Bergwelten und weihnachtliche Bimmelbahn - mit Moderatorin Ariane Binder in Heilbronn +++ Stimmgewaltige Begegnung - die Freiburger Jazzsängerin und Komponistin Neele Pfleiderer +++ Zwischen Promis und Entdeckungen - mit Reporter Steffen König beim Film- und Serienfestival TeleVisionale in Baden-Baden +++ Vor und hinter der Kamera - die Tatortkommissarin und Fotografin Margarita Broich aus Neuwied +++ Tanz trifft Archäologie - tanzmainz und die Uraufführung "Please don’t touch the art piece" im Leibniz-Zentrum für Archäologie +++ Ausgewählte Kulturtipps - die Straße in der Kunst, Egon Madsens letztmalig getanzter King Lear und die besten Naturfotos des Jahres

Kunscht! vom 17. November 2022

"Auf Empfang!" - ein Jahrhundert Mediengeschichte - mit Moderator Steffen König bei der Sonderausstellung im Technoseum Mannheim +++ Spannung pur! - Dominik Molls Kriminalfilm "In der Nacht des 12." - beim Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg +++ "Geschwister in der Kunst" - die Kunsthalle Tübingen zeigt das emotionale Thema der Geschwisterbeziehung erstmals umfassend +++ "Protest! gestalten - Von Otl Aicher bis heute" - Widerstand in der Kultur, jetzt im Museum Ulm +++ "Lichtwärts!Lebensreform, Jugendbewegung und Wandervogel - die ersten Ökos im Südwesten" - das neue Buch von Christoph Wagner +++ Die "TeleVisionale" in Baden-Baden, die Stuttgarter Buchwochen und die ARD Kultur Creators auf Instagram - Kulturtipps

Kunscht! vom 3. November 2022

"So viel Leben ist vor dem Tod" - Vergänglichkeit und Endlichkeit in verschiedenen Kulturen - Moderator Steffen König vor Ort im Linden-Museum Stuttgart +++ Kassenzettel sind seine Kunst; der Mannheimer Künstler Kai Fischer holt Stillleben in die Jetztzeit +++ Junge Talente und Meister aus aller Welt spielen auf - bei der Cello Akademie Rutesheim +++ "Gesehen Werden" - die bildstarke Performance der Künstlerin Farzane Vaziritabar über die Situation iranischer Frauen - im ZKM in Karlsruhe +++ Überraschende Perspektiven - die große Jubiläumsausstellung der Fondation Beyeler, betrachtet aus dem Blickwinkel der Skulpturen von Duane Hanson +++ Iran und Frankreich im Kino und Musik aus Portugal

Ariane Binder studierte Kulturwissenschaft und Literatur in Berlin und Wien. "Ich bin immer auf der Suche nach Menschen und Geschichten, die unsere Sehnsucht anknipsen, nach Musik, Theater und Kunst, die von unseren Träumen, unserem Schmerz und unserem Glück erzählen."
Ihre journalistische Karriere begann bei der Sendung "Stilbruch" des rbb (Rundfunk Berlin Brandenburg). Seit 2006 ist sie Autorin und Chefin vom Dienst in der Redaktion des renommierten 3sat Magazins "Kulturzeit". Für die "Kulturzeit" entwickelte sie unter anderem Sonderformate aus Istanbul, zu den Präsidentschaftswahlen in Moskau oder vom G8-Gipfel in Heiligendamm. Im SWR Fernsehen moderierte sie vier Jahre lang das rheinland-pfälzische Kulturmagazin "Landesart"Ariane Binder lebt mit ihrer Familie in Mainz.

Die Kulturmagazine der ARD

Der schnelle Weg zu den Kultursendungen der ARD.

Weitere Inhalte in der ARD Mediathek und der ARD Audiothek entdecken.